Anzeige

Samantha statt Sam Smith - wird der Sänger zur Frau? 

Anfang 2019 outete sich der Sänger, Sam Smith, als “Genderqueer”. Doch nun scheint er sich immer mehr als Frau zu sehen.

Sam Smith ist “Genderqueer”, das bedeutet, dass er sich keinem Geschlecht zuordnen will. Männlich- und Weiblichkeit ist für ihn fließend. Doch scheinbar entwickelt sich sein Identitätsgefühl nun, mehr und mehr in eine Richtung. Der Sänger zeigt sich auf seinen Fotos gerne in weiblichen Posen, lackiert sich die Nägel und steht auf Highheels. Er dient vielen Genderqueers als Vorbild, durch seinen offenen Umgang mit seiner Sexualität. Doch nun kommen Gerüchte auf, dass der “Stay with me”-Sänger nicht Genderfluid, sondern doch auf dem Weg zum Transgender sei. “Klatsch und Tratsch” zufolge, lässt sich Sam Smith gerne mit weiblichen Pronomen ansprechen und gibt sich bewusst feminin. 

Wird Sam Smith bald eine Frau?

Bisher ist es nur ein Gerücht, doch angeblich habe Sam Smith seiner Familie gesagt, sie solle ihn nur noch mit weiblichen Pronomen, wie sie oder ihr, ansprechen. Auch einige Kollegen der Musikindustrie scheinen den Sänger schon als Frau zu benennen. Dies ist in der Queer-Szene, untereinander, schon seit Jahren gang und gäbe. Daher könnte man meinen, es wäre nicht so Besonders, dass der Sänger die weiblichen Ausdrücke bevorzugt. Doch ein Post eines Radio-Moderators lenkte nun die Aufmerksamkeit darauf. Denn in dem öffentlichen Post schrieb der Moderator, “Ich habe gerade Sam Smith interviewt. So glücklich und frei habe ich sie noch nie erlebt”. Sam Smith antwortete mit einem großen Dankeschön und gestand, dass es sich gut anfühle, dass der Moderator, als einer der ersten, dieses Pronomen in der Öffentlichkeit, benutzt habe. Was das für Sam Smiths Zukunft heißt, wissen wir noch nicht, aber der 27-Jährige wird weiterhin seinem Herzen folgen und offen damit umgehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.