Anzeige

Robert Pattinson: Danach riecht "Batman" wirklich

Als er in den “Twilight” Filmen den Vampir Edward verkörperte und dadurch zum Schwarm von Millionen Teenies wurde, hätte sich so mancher Fan bestimmt gewünscht einmal an Schauspieler Robert Pattinson zu schnuppern. Jetzt verriet der neue “Batman” Darsteller in einem Interview wonach er duftet.


Robert Pattinson machte sich als als Cedric Diggory, im vierten "Harry Potter"-Teil das erste mal einen Namen. Spätestens nach seiner Rolle als Edward Cullen, in "Twilight", wurde er zum weltweiten Teenie-Schwarm. Einige seiner Fans fragten sich, während ihrer Tagträume sicherlich des öfteren: Wie Robert Pattinson wohl riecht? In einem Interview mit dem Magazin Allure wurde der 33-jährige gefragt, wie er denn selbst seinen eigenen Duft beschreiben würde. Dieser antwortete mit einem Duft, den man wohl gleich mit einem Menschen in Verbindung bringen würden: Robert Pattinson findet, dass er nach Wachsmalstiften riecht.  Ein Duft der genauso außergewöhnlich ist wie Pattinson selbst.

Batman riecht gerne Liebe

Neben der Frage nach seinem eigenen Duft, wurde Robert Pattinson gefragt, welche Gerüche er selbst mag und welche er nicht ausstehen kann. So kam heraus, dass der neue “Batman”-Schauspieler ganz verrückt nach dem Geruch von Verliebten ist.Was zunächst romantisch klingt, bekommt von Pattinson jedoch noch eine andere, wildere Wertung: “Es bringt eine animalische Seite der Menschen zum Vorschein”, so Pattinson. Welchen Geruch der "Twilight"-Star jedoch überhaupt nicht aushalten kann, ist der von verbrannten Haaren. Und das obwohl er, nach seiner eigenen Aussage, oft Gerüche mag, die andere Menschen hassen. “Ich liebe den Geruch von Dingen, die Menschen wirklich hassen, aber brennendes Haar ist abstoßend" - mit dieser Meinung ist Robert Pattinson sicherlich nicht allein.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.