Anzeige

"Riverdale"-Episoden werden Luke Perry gewidmet

Erst gestern wurde die Schock-Nachricht übermittelt, dass “Riverdale”-Schauspieler Luke Perry an einem Schlaganfall gestorben ist. Fans und Crewmitglieder trauern selbstverständlich um ihren Kollegen. Die Regisseure gaben jetzt bereits bekannt, dass die kommenden Folgen der TV-Serie auf jeden Fall, dem verstorbenen TV-Star gewidmet werden.

Für Fans, Arbeitskollegen, Familie und Freunde des “Riverdale”-Stars ist der gestrige Tag noch immer von großer Trauer überschattet. Der Schauspieler wurde hauptsächlich durch seine Rolle als Dylan McKay in “Beverly Hills, 90210” bekannt. Am Mittwoch wurde der TV-Star in die Notaufnahme wegen eines Schlaganfalles gebracht. Doch leider überlebte Luke Perry, trotz der Hilfe der Ärzte nicht lange. Jetzt möchte der Riverdale-Cast natürlich die kommende Folge und alle kommenden Folgen an ihren verstorbenen Kollegen und Freund richten.

Fred Andrews wird das tun, was er am Besten kann

In “Riverdale” spielte Luke Perry den Vater des heißen High School Schüler Archie Andrews. In der Serie war der “Beverly Hills, 90210”-Darsteller als fürsorglicher und cooler Vater zu sehen, der alles gibt, um seinen Sohn, vor Gefahren zu schützen. Doch leider bringt sich Archie sehr häufig in Schwierigkeiten, was es für den Alleinerziehenden Vater immer schwieriger macht, ihn zu beschützen. Der Cast der US-Serie gab bereits bekannt, dass die nächste Folge und alle darauf folgende Luke gewidmet werden, und er dabei auch wieder das tun wird, was er am Besten kann. Nämlich seinen Nachkommen retten. Was genau sich die Regisseure zu diesem tragischen Anlass für die kommende Folge ausgedacht haben, erfahren wir dann wohl, wenn diese dann erscheint. Möge der TV-Star in Frieden ruhen.


Das könnte dich auch interessieren:

Ariana Grande: Fans boykottieren ihr neues Lied "7 Rings"

So cool: Dieser "Riverdale"-Star spielt im neuen Video von Ariana Grande mit!

Nina Dobrev: Jetzt macht sie gemeinsame Sache mit Vanessa Hudgens und Camila Mendes!

"Riverdale": Lili Reinhart stellt Cole Sprouse ihren Eltern vor
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.