Anzeige

Rihannas vaterlose Baby-Pläne

Die Sängerin zieht es in Erwägung einen eher unkonventionellen Weg zu eigenen Familie zu gehen. Denn Rihanna will unbedingt Kinder, aber keine ihrer Beziehung hält lang genug.

Eigentlich schien die letzten zwei Jahre alles perfekt zu laufen bei der 32-Jährigen. Nach der Veröffentlichung ihres bisher erfolgreichsten Albums “Anti” konzentrierte sie sich auf ihre Mode- und Kosmetikmarke “Fenti”. Auch die stieß auf große Begeisterung bei ihren Fans und bei Kritikern. Privat war Rihanna mit arabischen Geschäftsmann Hassan Jameel liiert. Allerdings hielt sie diese Beziehung komplett aus der Öffentlichkeit raus. Es gab keinen gemeinsamen Auftritte auf roten Teppichen oder ähnliches. Gerade deswegen lief es vielleicht auch so gut. Immer mal wieder gab es Hochzeitsgerüchte um das Paar. Plötzlich Anfang diesen Jahres war Schluss. Kaum jemand hatte das kommen sehen. Aber was wird jetzt aus RiRis Familienplanung?

Selbst ist die Frau

Das ist nicht die erste Beziehung der Sängerin, die in die Brüche geht. Auch mit den anderen Musikern Chris Brown und Drake hatte sie kein Glück. Dabei wünscht sie sich sehnlichst eine eigene Familie mit mindestens drei Kindern. Das Gute ist jedoch, dass es heutzutage so viel mehr Möglichkeiten gibt. Rihanna ist klar, dass sie keinen Mann braucht, um sich ihren Wunsch zu erfüllen. Sie weiß jedoch auch, dass viele sie schief ansehen könnten, wenn sie ohne einen festen Partner ein Baby bekommt. Aber das ist der 32-Jährigen herzlich egal. Denn sie ist der Meinung, dass ein Kind vor allem eine liebevolle Bezugsperson braucht. Das sei einfach das wichtigste. Als frischgebackene Tante kann sie ja schon mal üben. Außerdem steht ihr das kleine Baby wirklich sehr gut:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.