Queen und Kate Middleton: Gegenangriff auf Meghan Markle und Prinz Harry?

Prinz Harry und Meghan Markle sind zwar kein Mitglied der königlichen Familie mehr, aber machen trotzdem noch Schlagzeilen. Die Beiden werden in der Zukunft an einigen Interviews teilnehmen. Hier stellt sich die Frage, was das Paar noch zu berichten hat?

Zurzeit kann man sehr viel über Meghan Markle und Prinz Harry berichten. Zum einen werden sie nach ihrem ersten Baby, dass mittlerweile fast zwei Jahre alt ist, bald ein zweites Baby erwarten. Zum anderen hat Prinz Harry bestätigt, dass sie nicht mehr als arbeitende Royals nach Hause kommen werden. Mit anderen Worten bedeutet das, dass sich das Ehepaar von den royalen Verpflichtungen herausziehen. Damit wollen die Beiden eine finanzielle Unabhängigkeit erreichen und sich zugleich eine neue progressive Rolle innerhalb der Monarchie zu finden. Dennoch unterstützen sie die Queen und ihre Familie. Es werden aber auch bald einige Interviews folgen. Das Erste kommt am siebten März 2021 und wird auf CBS ausgestrahlt. Dort findet ein neunzig minütiges Interview mit der Moderatorin Oprah Winfrey statt. Die Moderatorin und gleichzeitige Unternehmerin wird mit Meghan Markle über den Einstieg in das Leben als Royal sprechen, sowie über die Ehe mit Prinz Harry, die Mutterschaft und schließlich alles über philanthropische Arbeit erfragen. Anschließend möchte die Moderatorin wissen, wie Meghan mit dem öffentlichen Druck umgeht. Zum Schluss wird Prinz Harry zum Interview hinzustoßen. Die Unternehmerin wird alles über seinen Umzugsplan in die Vereinigten Staaten sowie seine zukünftigen Träume für ihre wachsende Familie erfragen.

Meghan Markle und Prinz Harry: Das große TV-Special

Das Ehepaar Meghan Markle und Prinz Harry nehmen an einem TV-Special teil. Dieses Special finden am selben Tag, nur Stunden früher, statt. Dieses Special ist jedes Jahr am selben Tag und ist die jährliche Feier zum Commonwealth Day. Dieser Tag ist durch einen anglikanischen Gottesdienst in der Westminster Abbey gekennzeichnet. In diesem Jahr wird der Feiertag jedoch anders gefeiert. Aufgrund von Corona werden nur bestimmte Teilnehmer an einem BBC-TV-Special teilnehmen. Die bestätigten Teilnehmer gehören laut “Marie Claire” der Herzog und die Herzogin von Cambridge, Prinz Charles und Sophie und schließlich Gräfin von Wessex. Queen Elizabeth II. darf auch nicht fehlen. Sie wird aber aufgrund von Corona-Maßnahmen nur in einer vorab aufgenommenen Botschaft aus dem Schloss Windsor teilnehmen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.