Anzeige

Prinz William: Peinlicher Moment mit "The Crown"-Star Olivia Colman

Das lief nicht so wie geplant: Schauspielerin Olivia Colman blamierte sich, als sie Prinz William nach "The Crown" ausfragte. Denn das Thema ist offensichtlich tabu im Palast.

Vergangenen Sonntag startete die 3. Staffel "The Crown" und setzt die Erzählung über das Leben der Queen fort. Dieses Mal schlüpft Olivia Colman in die Rolle der führenden Monarchin und tritt damit in die Fußstapfen von Claire Foy, die Elizabeth II. zwei Staffeln lang verkörperte. Als Colman schließlich die Chance bekam, den Royals endlich mal persönlich gegenüberzustehen, nutzte sie das gleich aus, um die Netflix-Serie anzusprechen. Erst im Nachhinein bemerkte sie, dass das womöglich ein kleiner Fauxpas war. Das Gespräch verlief "nicht so gut", wie sie in der "Graham Norton Show" im britischen Fernsehen ausplauderte, wie "People" berichtet.

Peinliches Gespräch mit William

"Er hat mich gefragt, was ich im Moment mache, bevor er schnell hinzufügte: 'Tatsächlich weiß ich, was Sie machen.' Ich war so aufgeregt und fragte: 'Haben Sie es gesehen?' Seine Antwort war ein sehr festes 'Nein.' Aber er war so charmant und sehr liebreizend", erzählte sie im Interview. Glaubt man den Geschichten aus dem Palast, guckt dort tatsächlich niemand die Netflix-Serie. Prinz William persönlich plauderte aus, dass Kate Middleton eine ganz andere TV-Schwäche hätte: Sie würde lieber "Strictly Come Dancing" im Fernsehen verfolgen und sei auch ein großer Fan der längst abgeschlossenen Serie "Downton Abbey".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.