Anzeige

Prinz Harry befindet sich in einem Netflix-Dilemma

Seine Zusammenarbeit mit Netflix steht immer wieder hart in der Kritik


Die Royals stehen wieder hart in der Kritik. Die Zusammenarbeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan wird immer wieder stark diskutiert. Seit Prinz Harry und Herzogin Meghan einen sehr lukrativen Deal mit dem Streaming-Anbieter Netflix eingegangen sind, wird das von den Royals und von der Öffentlichkeit immer wieder äußerst negativ beäugt. Das Problem? Die beiden arbeiten ausgerechnet mit dem Streaming-Dienst zusammen, der mit “The Crown” immer wieder die britische Königsfamilie verärgern soll. Die Serie “The Crown” zeigt die britische Monarchie unter Königin Elizabeth II. und ihre politischen Beziehungen. Außerdem wird kritisch die politische und gesellschaftliche Bedeutung der britischen Krone hinterfragt. Mit erscheinen der vierten Staffel am 15. November sind die Vorwürfe gegen Harry und Meghan wieder aktuell und werden erneut diskutiert.

Prinz Harry wird als “Heuchler” bezeichnet


Das die Netflix-Serie “The Crown” immer wieder Mitglieder der britischen Königsfamilie verärgern soll, scheint kein Geheimnis zu sein. Deshalb werden Prinz Harry und Herzogin Meghan immer wieder wegen ihres Netflix-Deals angefeindet. Seit Mitte November ist die vierte Staffel der Serie abrufbar. Sie behandelt die dramatische Geschichte von Prinz Charles und Prinzessin Diana. Daran werden die Royals wohl nicht gerne erinnert werden. Und wieder steht Harrys Netflix-Deal in der Schusslinie. Journalist und sehr harter Kritiker von Harry, Piers Morgan, bezeichnet ihn in seiner Kolumne für “Daily Mail” als “Heuchler”. Er meint: “Insbesondere Prinz William soll wütend darüber sein, wie seine Eltern ‘ausgebeutet’ und ‘auf falsche, vereinfachte Weise dargestellt werden, um Geld zu verdienen'. (...) Was wirklich erstaunlich ist, ist, dass sein Bruder Harry diese Ansicht nicht zu teilen scheint. In der Tat war er weit davon entfernt, empört darüber zu sein, dass Netflix ein Vermögen gemacht hat, indem es die Royals auf diese Weise verschrottet hat. Seine Antwort war, mit seiner Frau Meghan einen eigenen, großen Deal über mehrere Millionen Dollar mit ihnen abzuschließen”.



Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.