Anzeige

Prinz George absolut unglücklich: Kein Weihnachten mit der Queen?

Prinz George ist traurig, denn dieses Jahr feiert er Weihnachten zum ersten mal ohne seine Urgroßmutter Queen Elizabeth II. (Foto: Pete Souza, Public domain, via Wikimedia Commons)

Die Royals treffen ihre Vorbereitungen für das diesjährige Weihnachtsfest, doch dieses Jahr muss sich Prinz George etwas umgewöhnen. Es ist das erste Jahr, an dem Weihnachten nicht mit der gesamten Familie gefeiert wird:

Das Weihnachtsfest steht bald vor der Tür und auch die Royals bereiten sich auf das Fest vor. Doch das diesjährige Weihnachtsfest wird für Prinz George etwas anders, denn dieses Jahr müssen er und die anderen Cambridges Weihnachten ohne seine Urgroßmutter Queen Elizabeth II. feiern. Und dem kleinen Prinzen gefällt das überhaupt nicht, weil er es normalerweise gewohnt ist am Weihnachtsfest von seinen Großeltern empfangen zu werden. Doch dies ist aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich, da sich auch die Royals an Sicherheitsabstände und sonstige Vorkehrungen halten müssen. Die Queen erfüllt ihre königlichen Pflichten in Sicherheit vom Windsor Palace aus während ihr Ehemann, der Herzog von Edinburgh Prinz Philip sich bei Wood Farm in Sandringham befindet, wo er seit seinem Ruhestand residiert.

Prinz George wird er seinen Cousin Prinz Archie sehen?

Wie wir wissen sind auch Meghan Markle, Prinz Harry und ihr Sohn Prinz Archie am Weihnachtsfest zurück in Großbritannien, aber nicht um das Fest mit der Familie von Harry zu verbringen, sondern um einen Gerichtstermin wahrzunehmen, bei dem es sich um einen Rechtsstreit zwischen Meghan Markle und dem britischen ANL-Zeitungsverlag, der Herausgeber der Mail on Sunday und der Daily Mail. Meghan verklagte den Verlag wegen einer Urheberrechtsverletzung und einer Verletzung der Privatsphäre von ihr und ihrem Mann Prinz Harry. Bei der Urheberrechtsverletzung handelt es sich um die Veröffentlichung von Briefen, die Meghan an ihren Vater Thomas Markle schickte. Doch der Zeitungsverlag behauptet, dass Meghan und Harry diese “vertraulichen” Informationen aus freien Stücken, den Autoren der Biografie “Finding Freedom” aushändigten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.