Anzeige

"Phantastische Tierwesen": Johnny Depp tritt als Grindelwald zurück

Nach verlorenem Verleumdungsprozess gibt Johnny Depp seine Rolle in “Phantastische Tierwesen” ab. 

Vergangenen Freitag hat der Schauspieler Johnny Depp via Instagram bekannt gegeben, dass er seine Rolle des Bösewicht Gellert Grindelwald in “Phantastische Tierwesen” nicht mehr spielen wird. Er teilte mit, seine Rolle in der Filmreihe aufzugeben. Kurz zuvor hatte er in Großbritannien einen Verleumdungsprozess gegen die Boulevardzeitung “The Sun” verloren. Er hatte dagegen geklagt, dass die Zeitung ihn in einem Bericht als “Frauenschläger” bezeichnet hatte. Die Klage wurde allerdings abgewiesen und der Richter gab der Zeitung recht. Sie dürfe Johnny Depp als “Frauenschläger bezeichnen. Daraufhin hatte wohl das Filmstudio Warner Bros. ihn darum gebeten, seine Rolle als Grindelwald niederzulegen. So schreibt Depp jedenfalls in seiner Nachricht auf Instagram. Weiter schreibt er: Ich respektiere diese Anfrage und habe ihr zugestimmt”. Auch das Filmstudio bestätigte danach den Ausstieg des Schauspielers.

Warner Bros. bittet Johnny Depp um Rücktritt von “Phantastische Tierwesen”

Nach Johnny Depps verlorenem Verleumdungsverfahren, wurde es dem Filmstudio Warner Bros. offenbar zu heiß. Sie baten Depp darum, sich aus dem Harry Potter Spin-Off zurückzuziehen und seine Rolle als Grindelwald abzugeben. Auf diesen Wunsch hin trat Depp von seiner Rolle zurück. Warner Bros bestätigte den Ausstieg und auch das bereits ein neuer Grindelwald-Darsteller gecastet werde. Doch die Fans protestieren. Mit einer Online-Petition fordern sie die Rückkehr des Schauspielers. Es handelt sich um eine Unterschriftensammelaktion mit dem Namen “Bringt Johnny Depp zurück zu ‘Phantastische Tierwesen’”. Sie ging erst vor wenigen Tagen online und wurde bereits von über 70.000 Menschen unterschrieben. Die Produktion des dritten Films aus der Reihe wurde vor kurzem abgeschlossen. Erscheinen soll der Film laut Studioangaben 2022.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.