Anzeige

Paris Jackson: Zusammenarbeit mit Bella Thorne bestätigt

Seit dem Tod ihres Vaters Michael Jackson musste die Künstlerin viel durchmachen. Aber jetzt läuft es super für Paris Jackson, die neben Bella Thorne ihr Kinodebüt gibt.

In ihren Jugendjahren hatte die jetzt 22-Jährige mit Drogenproblemen und Depressionen zu kämpfen. Allerdings scheint sie das alles hinter sich gelassen zu haben. Mittlerweile kann Paris Jackson Erfolge in den unterschiedlichsten Branchen vorweisen. So ist seit drei Jahren bei “IMG Models” unter Vertrag und gründete ein Jahr später ihre eigene Band. “The Soundflowers” werden voraussichtlich in den nächsten Monaten ihr Debütalbum herausbringen. Mit Bandkollege und Lebenspartner Gabriel Glenn läuft es auch privat gut für die junge Frau. Aber sie ist nicht nur Model und Musikerin. Seit einigen Jahren ist die Tochter von Michael Jackson auch immer mal wieder im Fernsehen zu sehen. Jetzt sieht es auch noch ganz danach aus, als ob sie es endlich ins Kino schaffen würde.


Epische Rolle

Damit ist es noch nicht getan. Denn Paris Jackson wird niemand geringeren als “Jesus” spielen. Im Film “Habit” geht es um ein junges Feierbiest, das in einen Drogendeal verwickelt wird. Um dem zu entkommen, verkleidet sie sich als Nonne. An dieser Stelle kommt dann wahrscheinlich der Sohn Gottes ins Spiel. Die Rolle des jungen Mädchens wird laut "Daily Mail" Bella Thorne übernehmen. Bei der Produktion handelt es sich um einen Indie-Film, der auch das Regisseur-Debüt von Janell Shirtcliff ist. Glücklicherweise sind die Dreharbeiten schon abgeschlossen, sodass der Dreh nicht vom Coronavirus beeinflusst wurde. Dennoch ist bisher kein Starttermin bekannt. Daneben wird die 22-Jährige auch in “The Space Between” mitspielen, wodurch sie dieses Jahr sogar zwei Filmprojekte hat. Allerdings hat auch dieser noch keinen Releasetermin, weshalb unklar ist, ob Paris Jackson es noch dieses Jahr ins Kino schaffen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.