Anzeige

Nina Dobrev geht auf Nummer sicher

Nina Dobrev: So ernst nimmt sie die Schutzmaßnahmen (Foto: Gage Skidmore_flickr_CC BY-SA 2.0)

Nina Dobrev nimmt die Maßnahmen, um sich vor dem Coronavirus zu schützen sehr ernst. Bei einem Spaziergang wurde sie jetzt mit einer Schutzmaske und Handschuhen gesehen.

Letzte Woche ging die “Vampire Diaries” Schauspielerin Nina Dobrev noch fröhlich und ohne Schutz, gemeinsam mit dem Snowboarder Shaun White auf eine Fahrradtour. Jetzt wurde ihr die aktuelle Corona-Krise wohl doch etwas zu heikel, denn wie Bilder beweisen, traut sich die Schauspielerin mittlerweile auch nicht mehr ohne Schutzkleidung aus dem Haus. Als sie am Dienstag ihr Apartment verließ, um ihren kleinen Hund Maverick zum Tierarzt zu bringen, trug Nina eine Atemschutzmaske und ein paar Küchenhandschuhe. Als sie beim Arzt ankam, fotografierte man die Schauspielerin außerdem als sie sich mit einer anderen Person, die ebenfalls Schutzkleidung trug, unterhielt. Dabei kniete sich die 31-Jährige neben ihren Vierbeiner und streichelte ihn. Vor ein paar Tagen teilte die Schauspielerin außerdem via Social Media mit, 10.000 Dollar an eine Katastrophenhilfsorganisation zu spenden, um Masken und andere Hilfsgüter für die medizinischen Fachkräfte an der Front zu sichern. “Diese Menschen riskieren ihr Leben, um uns zu schützen”, schrieb Nina Dobrev dazu. Auch andere Stars, wie Ellen DeGeneres oder Amy Schumer haben schon dafür gespendet.

Nina Dobrev: Spende an alle medizinischen Helfer

Trotz der Corona-Krise verliert Nina Dobrev aber trotzdem nicht ihren Humor. Das bewies die 31-Jährige mit einem lustigen Instagram-Beitrag, den sie letzte Woche mit ihren Followern teilte. Dabei machte die Schauspielerin in voller Schutzmontur einen Ausflug in einen Supermarkt. Mit ihrer Schutzmaske, einem pinken Jogginganzug und braunen Winterboots durchsuchte Nina die komplett leeren Regale und beschloss, das Geschehen dann zu filmen. Weil bereits alle Klopapier-Packungen ausverkauft waren, griff die 31-Jährige stattdessen nach einer Packung Katzenstreu und kommentierte die Situation mit den Worten: “Verzweifelte Zeiten rufen nach verzweifelten Maßnahmen. Ich denke, wir müssen wohl unsere Methoden ändern.” Weil die Schauspielerin bei diesem Ausflug noch keine Handschuhe trug und in der Kommentarspalte ihres Videos häufig darauf hingewiesen wurde, nahm sie sich den Tipp wohl zu Herzen, wie die neuesten Fotos beim Tierarzt gezeigt haben. Mittlerweile schützt Nina auch ihre Hände. Bleibt zu hoffen, dass es dem Vierbeiner Maverick gut geht und er die Quarantäne gemeinsam mit seinem Frauchen verbringen kann.



1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.