Anzeige

Nach Streit mit Meghan Markle: Ist Kate Middleton zu dünn geworden?

Was hinter verschlossenen Palast- Türen vorgeht: Die Herzoginnen Kate Middleton und Meghan Markle sollen sich angeblich so gar nicht leiden können. Kate soll das besonders zu schaffen machen..

Gerüchte über royale Streitigkeiten wollen einfach nicht aufhören: Die Herzoginnen von Cambridge und Sussex sollen sich angeblich nicht ausstehen können! Doch weder die beiden royalen Damen noch der Kensington Palast äußerten sich bislang zu den Vorwürfen. Royal- Fans sind sich dennoch sicher, dass sich die beiden gegenseitig das Leben schwermachen. Kate soll so enttäuscht sein, dass ihr Depressionen und Magersucht vorgeworfen werden. Ist da tatsächlich etwas Wahres dran?

,,Man muss sie nur ansehen, um zu merken, dass sie sich quält”

Laut einer Quelle soll Kate der Streit mit ihrer Schwägerin sehr zu schaffen machen: ,,Kate nimmt die knifflige Situation wirklich hart, und wenn sie gestresst wird, hört sie auf zu essen. Es ist seit Jahren ihre Art mit Stress umzugehen und es war noch nie so schlimm wie jetzt. Sie ist schmerzhaft dünn und scheint über Nacht zu altern. Jeder weiß, dass alles Meghans Schuld ist.” Sollte man den Rumoren Glauben schenken, dann kommt erst heraus, was für einen immensen Schaden ,,Hurricane Meghan" verursachen kann. Ob Kate tatsächlich wegen ihrer neuen Schwägerin dünner wirkt als sonst, werden wir aber möglicherweise nie erfahren. 


Das könnte dich auch interessieren:


Kate Middleton: Enthüllt! So ist ihre Beziehung zu Prinzessin Charlotte wirklich
Meghan Markle: Rührende Worte von der Herzogin!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.