Anzeige

Nach Selena Gomez: Jetzt packt Justin Bieber über sein Suchtproblem aus

Justin Bieber öffnete sich zum ersten Mal gegenüber der Presse und sprach über sein Suchtproblem. Der Ex von Selena Gomez musste schwierige Zeiten durchstehen und schämt sich jetzt für sein Verhalten.

In letzter Zeit wurde viel Wind um Justin Bieber gemacht, wegen seiner schnellen Hochzeit zu Ehefrau Hailey Baldwin, mittlerweile Bieber. Die beiden planten ursprünglich eine große Hochzeitsfeier im Februar, doch der Termin musste verschoben werden. Familienangehörige des Superstars hatten wohl an dem Tag schon etwas vor. Doch das Eheleben der beiden Hollywood-Stars scheint beinahe perfekt zu sein. Im Gegensatz zu Exfreundin Selena Gomez, geht es Justin mittlerweile richtig gut. Jetzt gibt der 24-jährige zu, dass er allerdings bis vor Kurzem noch mit dieser Sucht zu kämpfen hatte.

Justin schämt sich heute

Der Popstar wurde bereits in einem sehr jungen Alter zum Superstar. Der Erfolg stieg Justin Bieber nach eigenen Angaben mit der Zeit zu Kopf. Er dachte, er wäre unbesiegbar. Doch innerlich fühlte sich der Ex von Selena Gomez leer und musste sogar ein paar Auftritte seiner letzten Tour, deswegen canceln. Justin begann also Drogen zu nehmen, die ihm seine Unsicherheiten nahmen. Das Arzneimittel “Xanax” war für den “Purpose”-Sänger nicht mehr weg zu denken. Bieber ging es jedoch, seit er mit dem schönen Topmodel zusammen ist, und wieder zu Gott fand, zunehmend besser. Sie und Gott haben dem Teeniestar dabei geholfen, wieder er selbst zu sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.