Nach "John Wick": Stahelski verfilmt "Ghost of Tsushima"-Spiel

Viele Gamer haben sich in das Videospiel Ghost of Tsushima verliebt. Jetzt dürften sie sich über die Verfilmung des Action Games freuen.

Vergangene Woche wurde es bekannt gegeben - Der Macher des Films “John Wick” mit Keanu Reeves verfilmt das Samurai Computerspiel Ghost of Tsushima. Chad Stahelski kooperiert nun mit Sony, PlayStation und Sucker Punch Productions um die Filmadaption zu produzieren. Das PlayStation-Videospiel kam erst im Juni 2020 auf den Markt, knackte aber zuletzt den Meilenstein von 6,5 Mio. verkauften Exemplaren. Bei so einer Erfolgsgeschichte ist es nicht verwunderlich, dass das Spiel nun verfilmt werden soll. Die Regie soll hierbei dann der John Wick-Macher Chad Stahelski übernehmen. Mit dem Spieleschöpfer Sucker Punch Productions, sowie Sony Pictures und PlayStation Productions sind 3 große Produzenten vertreten. Der Vertrieb soll ebenfalls von Sony Interactive Entertainment übernommen werden.

Ghost of Tsushima - Worum geht es in dem Spiel

Der Grund zur Freude über den Film ist groß. Der Film John Wick, welcher im Jahr 2014 erschienen ist, wurde ebenfalls von Chad Stahelski kreiert. Der Film, welcher beim Publikum gut ankam, brachte rund 79 Mio. Dollar an den Kinokassen ein. Diesen Erfolg spiegeln auch die überwiegend positiven Kritiken wider. So ist der Streifen auf Rotten Tomatoes, eine Webseite für Filmfanatiker, mit einer durchschnittlichen Bewertung von 86% gelistet. Worum geht es aber im neuen Projekt des Regisseurs. Die Geschichte von Ghost of Tsushima dreht sich um einen Samurai-Krieger Namens Jin Sakai, welcher der letzte überlebende seines Clans ist. Er muss sämtliche Traditionen, die ihn zum Krieger gemacht haben, beiseiteschieben, um einen, laut moviejones.de, unkonventionellen Krieg für die Freiheit der Insel Tsushima zu wagen. Einen kleinen Eindruck bekommt man in einer kurzen Opening-Szene.
 

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.