Nach "Der Bachelor": Mimi gibt Rückblick zur Staffel mit Niko

Die Sendung “Der Bachelor” ist jetzt seit einer Woche zu Ende. Nun hat sich die Teilnehmerin von “Der Bachelor” Mimi in einem Interview geäußert. Bereut Mimi den Auftritt beim Bachelor?

Michelle Gwozdz konnte sich die letzte, rote Rose von Bachelor Niko Griesert ergattern. Damit ist sie die Siegerin von der Sendung “The Bachelor” im Jahr 2021. Die Darmstädterin hatte schon von Anfang an das Gefühl, dass es zwischen dem 30-Jährigen und der Beauty gefunkt hätte, jedoch schien die Bürokauffrau immer wieder Probleme mit dem TV-Format zu haben. Als sie nämlich herausbekommen hat, dass der Osnabrücker Niko Griesert auch traumhafte Dates mit anderen Frauen und Kandidaten hatte, ließ Mimi immer mal wieder ihrer Eifersucht freien Lauf. In einem Interview hat sie sich dazu dann geäußert. Mimi meinte, dass sie im Nachhinein nichts anders machen würde. Die selbstbewusste Frau steht zu ihren Gefühlen. 

"Der Bachelor" Das sagte Michelle Gwozdz in dem Wiedersehen

In der großen Bachelor-Wiedersehens-Show auf RTL hat Michelle Gwozdz noch einmal die Zeit in dem Kuppelformat passieren lassen und sich Gedanken darüber gemacht. Die Zuschauer haben Mimi als besitzergreifend bezeichnet. Das konnte Michelle aber dann nicht ganz nachvollziehen. Für die Siegerin von “Der Bachelor” war ihr Verhalten ganz normal. Sie meinte laut “Promiflash” auch, umso weiter die Dreharbeiten waren umso mehr Gefühle habe sie gegenüber Niko aufgebaut und umso schlimmer wurde das Gefühl der Eifersucht. Das Ex-Bachelor-Girl Christina Graß hat sich zu Mimis Situation geäußert. Diese Situation wäre sehr gut nachzuvollziehen. Man würde die ganze Zeit aufeinander hängen und hat nichts anderes zu tun, als über dieses Thema zu diskutieren. Natürlich würde das auf die Nerven gehen. Daher kann Christina die Siegerin von 2021, Michelle Gwozdz, komplett verstehen. Ihre Eifersucht wäre auch noch im Rahmen gewesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.