Anzeige

Meghan Markle versaut anderen ihre Yogastunde 

Yoga ist einer der effektivsten und trendigsten Sportarten, das wissen auch die Stars. Doch nun hat sich eine Promi-Frau über Meghan Markle beschwert und wechselt wegen der Herzogin sogar das Yoga-Studio.

Die Hollywood-Schauspielerinnen müssen sich für ihren Job natürlich fit und schlank halten, daher gehen sie alle zum Sport. Eine der beliebtesten Sportarten, neben dem Laufen, ist Yoga. Wem das normale Verbiegen zu langweilig ist, der kann auch eine Hot Yoga Klasse besuchen. Dabei wird der Trainingsraum auf 40° Grad erhitzt, bevor man mit den Yoga-Übungen beginnt. Das Training in dem heißen Raum ist noch effektiver und noch besser für einen schönen Körper. Kein Wunder also, dass nicht nur Meghan Markle ihren Babyspeck damit runter kriegen will, sondern auch Baywatch-Star Alexandra Daddario macht ihren Körper Bikini fit.

Alexandra Daddario wechselt ihr Yogastudio wegen Meghan Markle

Was muss Meghan Markle anstellen, um jemanden aus seinem Fitnesstudio zu vertreiben? Als Meghan vor kurzem in Amerika war, wollte sich die sportliche Herzogin, wie gewohnt auspowern. Dabei kam sie auf das Yogastudio, das auch Alexandra Daddario besucht. Leider schaffte es Meghan nicht inkognito hinein. Eine Traube von Paparazzis verfolgte sie und machte damit das Studio bekannt. Nun wechselt die Percy Jackson-Schauspielerin das Studio, denn es ist von Royals-Fans überlaufen. Sie meint, es sei mittlerweile ein öffentlicher Geheimtipp und es wimmelt geradezu von Fotografen. Alexandra Daddario kann so nicht mehr entspannen und ist daher nun auf der Suche nach einem neuen Hot Yoga Studio. Sauer ist Alexandra dere lieben Meghan Markle deshalb aber nicht. Sie bietet ihr sogar, während einer Late Night Show, für die Zukunft an, vielleicht mal gemeinsam Yoga zu praktizieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.