Anzeige

Meghan Markle: Ihr Vater gibt nicht auf

Meghan Markle hat mit ihrem Vater abgeschlossen. (Foto: (Foto: Mark Jones / CC BY (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)))

Obwohl Meghan Markle und ihr Vater zerstritten scheinen, versucht er sich weiter an einer Versöhnung. Doch die spricht nicht an.

Meghan Markle zieht einmal mehr die Blicke auf sich. Jetzt hat es jedoch nichts mehr mit ihrer und Prinz Harrys spontaner Flucht aus dem royalen Dasein zu tun, sondern dieses Mal geht es um ihre eigene Familie, um genau zu sein um ihren Vater Thomas Markle. Die Beziehung zwischen den beiden ist kompliziert, um nicht zu sagen nicht vorhanden. Seit 2018 hatten Vater und Tochter keinen Kontakt mehr zueinander. Der Grund: Thomas Markles offensive Versuche, Meghans Heirat mit Prinz Harry zu verhindern. 2018 ließ er Paparazzifotos von dem Paar veröffentlichen - und zwar vor deren Hochzeit, auf welcher er auch nicht erschien. Damals sagte er, er habe einen Herzinfarkt erlitten. Es war Harrys Vater Prinz Charles, der Meghan zum Altar führte. Doch die Dinge eskalierten, als Thomas Markle einige Zeit später ein Interview gab, in dem er sich mehr als kritisch gegenüber der britischen Königsfamilie äußerte. Das brachte Meghan eine große Portion Ärger ein. Danach hat sie wohl beschlossen, den Kontakt zu ihrem Vater abzubrechen. Und zwar entgegen all seiner Versuche. Denn wie die “US Weekly” jetzt berichtet, schreibt Thomas seiner Tochter regelmäßig Briefe - doch die bleiben stets ungeöffnet. Es scheint ganz so, als habe Meghan ihrem Vater nichts mehr zu sagen.

Das ist die Markle-Familie

Meghan Markle wurde 1981 als Tochter eines irischen Amerikaners und einer Afroamerikanerin geboren, Thomas Markle und Doria Loyce Ragland. Ihr Vater arbeitete eine Zeit lang als Licht-Regisseur am Set von “Eine schrecklich nette Familie”, Doria war in einem Reisebüro angestellt. Nur sieben Jahre später ließen sich Meghans Eltern scheiden. Aus der vorherigen Ehe ihres Vaters gingen zwei Kinder hervor - Thomas Markle Jr. und Samantha Grant. Zu letzterer hat die Herzogin von Sussex ebenso wie zu ihrem Vater keinen Kontakt mehr. Meghan, die schon früh die Arbeit am Set kennenlernte, startete eine Karriere als Schauspielerin. Von 2002 bis 2016 war sie in verschiedenen Filmen, u. a. “Knight Rider”, “Without a Trace - Spurlos verschwunden” und “Kill the Boss” zu sehen. Und - was die königliche Familie als besonders kritisch erachtete - sie war bereits verheiratet. Von 2011 bis 2013 war Meghan Markle mit dem Schauspieler und Produzenten Trevor Engelson liiert.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.