Anzeige

Meghan Markle: Das verrät ein Experte über Prinz Harrys Körpersprache

Was sagt Prinz Harrys Körpersprache über seine Liebe und Bindung zu Meghan Markle aus? Eine Expertin analysierte das royale Paar während eines Interviews.

Vor Kurzem nahmen Meghan Markle und Prinz Harry an einem Video-Meeting mit 3 weiteren Teilnehmern teil, in dem sie Erfahrungen und Gedanken zu rassistischer Diskriminierung teilten und sich über Möglichkeiten für mehr Gleichheit und Fairness austauschten. Das 20-minütige Video wurde danach auf dem Channel “The Queen's Commonwealth Trust” hochgeladen. Diese Chance nutzte Blanca Cobb - Expertin für Körpersprache - aus und nahm die Gestik, Mimik und das Verhalten von Meghan Markle und Prinz Harry genau unter die Lupe. Vor allem ist die Körpersprache-Analyse super interessant, weil sich Meghan und Harry gerade in einer brisanten Zeit befinden. Trotz der stressigen Phase wegen “Megxit” und dem Umzug nach Los Angeles scheint laut Blanca Cobb weiterhin Harmonie und eine enge Vertrautheit zwischen dem royalen Paar zu herrschen. Harry zeigte aber auch, dass er sich gerade unwohl fühlt - lag das etwa an Meghan?

Videochat mit Meghan Markle: Was störte Prinz Harry?

In erster Linie zeigte Prinz Harry eine starke Verbundenheit zu Meghan Markle, sagte die Expertin. Die Position der beiden und die kleinen gegenseitigen Berührungen an der Schulter zeigen, dass Meghan und Harry emotional und physisch verbunden sind: “Er sitzt leicht hinter ihr, ihre rechte Schulter ist etwas vor seiner linken Schulter, das zeigt symbolisch, dass er für sie da ist. Dass er sie unterstützt. Dass sie sich auf ihn verlassen kann” erklärte Blanca Cobb. Sie entdeckte auch, dass die beiden sich gegenseitig Respekt und Wertschätzung zeigen, wenn einer von ihnen spricht. Trotzdem fühlte sich Harry während des Videomeetings etwas unwohl: “Ich finde, dass Harry sich an bestimmten Stellen etwas unwohl fühlt wegen dem Gesprächsthema” meint die Expertin. Sie erklärt, dass er seine Lippen anspannt, weil er es davon irritiert ist, dass einige Menschen sich nicht gegen Diskriminierung einsetzen. Insgesamt soll Harry aber ein “entspanntes Selbstbewusstsein” ausgestrahlt haben.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.