Anzeige

Meghan Markle: Das verbindet sie wirklich mit der Queen

Queen Elizabeth und Meghan Markle sind beide der Meinung, dass Essen Menschen verbindet. (Foto: NASA.jpg)

Wie viel Queen Elizabeth und Herzogin Meghan Markle wirklich Verbindet ist ja nicht wirklich bekannt. Jetzt wurde aber klar, dass Essen bei den beiden eine ganz große Rolle spielt. Denn beide Royals glauben daran, dass Essen Menschen zusammenbringen kann.

Am Dienstagabend gab Queen Elizabeth eine kleine Party im Buckingham Palace. Bei der Veranstaltung befragte sie die Anwesenden nach Problemen, die die Gemeinden in England betreffen, wie beispielsweise die wachsende Anzahl an Asylbewerbern und Flüchtlingen. Die Queen merkte dabei an, dass Essen oft ein guter Weg sei, Menschen aus verschiedenen Glaubensrichtungen und Traditionen zusammenzubringen. Dieser Meinung ist auch Herzogin Meghan Markle. Diese kennt sich sogar sehr gut mit dem Thema Essen aus, denn sie veröffentlichte letztes Jahr ein Gemeinschafts-Kochbuch. Dieses soll die Gemeinschaft stärken und Menschen helfen, mit Hilfe vom kochen gegenseitiges Verständnis zu entwickeln.

Dieses Kochbuch half einer Gemeinde nach einem Brand

Vielleicht nicht viele, aber zumindest in einer Sache sind sich Queen Elizabeth und Herzogin Meghan Markle einig: Essen bringt die Menschen zusammen. Mit Meghans Kochbuch mit dem Titel “Together: Our Community Cookbook” startete sie letztes Jahr den Versuch, Menschen durch das Kochen zu vereinen und ihnen dadurch auch gegenseitigen Respekt und Verständnis näher zubringen. Mit dem Erlös des Buches, der sich auf 500.000 US-Dollar beläuft, wurde eine Gemeinde nähe Grenfell Tower unterstützt, in der vor zwei Jahren bei einem Brand 72 Menschen starben. In Meghan Zeit vor Prinz Harry, teilte sie ihre Liebe zum Essen auf ihrem, leider mittlerweile aufgelösten, Lifestyle Blog.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.