Anzeige

Meghan Markle: Das bedeutet ihre typische Geste 

DAS bedeutet Meghan Markles typische Geste (Foto: Genevieve, flickr, CC BY 2.0 (2))

Ihre Hände sind gefaltet - ist Meghan Markle gläubiger als wir dachten, oder bedeutet die typische Geste etwas anderes?

Meghan Markles Hände sind oft in einer Art Gebetshaltung gefaltet. Ist die Herzogin besonders gläubig oder was hat es mit der Haltung ihrer Hände auf sich? Glücklicherweise gibt es Körpersprache-Experten, die anhand der Körperhaltung, Gestik und Mimik, Emotionen und Charakteristika dechiffrieren können. Eine von ihnen ist die Royals-Expertin Judi James. Sie erklärt, warum Meghan Markles Handhaltung beweist, wie aufregend die Herzogin ihr Leben als Royal findet.

Herzogin Meghan Markles hat aufregende Hände

“Die Geste ist in der Regel ein [...] Ausdruck von Aufregung und Vorfreude.” Auch die Höhe der Hände ist dabei entscheidend: “In einigen Fällen sind ihre Hände etwas tiefer und eleganter positioniert, aber wenn sie nahe am Gesicht gehalten werden, wirkt sie noch ehrfürchtiger und aufgeregter” - so die Expertin über die Herzogin. Meghan drückt also ständig, unbewusst aus, wie aufregend sie ihr neues Leben als Royal findet. Dennoch zeigt sie Ehrfurcht bei allem was sie in ihrer Funktion, als Aushängeschild des englischen Königshauses, macht. Und schon wirkt die süße Meghan Markle noch viel liebenswerter.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.