Anzeige

Meghan Markle als Queen erntet harte Kritik

Nach Beyonces Danksagung war allen klar, dass sie Meghan Markle sehr feiert. Die Pop-Diva postete eine Nachverfilmung ihres letzten Musikvideos und stellte die Herzogin darauf als Queen dar. Fans der Royals finden diese Darstellung der “Suits”-Darstellerin einfach nur respektlos.

Die schwangere Herzogin wird derzeit stark wegen ihres Trips nach New York kritisiert, der um die halbe Million Dollar gekostet haben soll. Jetzt postete ein Fan von Meghan Markle, der niemand geringeres als Beyonce ist, ein sehr verherrlichendes Video der Schwägerin von Kate Middleton. Darin wurde Markle nämlich mit einer Krone als Queen auf einem Gemälde abgebildet. Fans der Königsfamilie finden die Darstellung der Duchess äußerst unpassend und respektlos. Doch was genau macht die Kritiker so wütend?

Ist Beyonce eine Rassistin?

Als das Video, in dem sich Beyonce eigentlich nur bei ihren Fans für einen gewonnen Award bedanken wollte, online ging, spalteten sich die Meinung zur provokanten Darstellung von Meghan Markle. Die Einen feiern es, die Anderen sehen darin klar eine Beleidigung gegen die britische Monarchie. Denn Markle ist wie Herzogin Camilla und Kate Middleton genauso nur eine Duchess. Weshalb sollte sie also als Queen mit einer Krone dargestellt werden, wo sie doch ganz eindeutig keine ist. Für die Fans der Royals ist klar, dass die Pop-Diva, die halbafrikanische “Suits”-Darstellerin ganz bewusst so dargestellt hat. Einige nennen die Sängerin sogar eine Rassistin. Sind die Anschuldigungen der Kritiker gerechtfertigt, oder doch etwas überzogen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.