Anzeige

Megan Fox reicht die Scheidung ein

Am Mittwoch hat Megan Fox die Scheidung von Brian Austin Green eingereicht. (Foto: nicolas genin from Paris, France, CC BY-SA 2.0 , via Wikimedia Commons)

Nun ist es soweit. Megan Fox reicht die Scheidung von Brian Austin Green ein.

Am Mittwoch hat Megan Fox in LA die Scheidungspapiere eingereicht und damit die Scheidung von Brian Austin Green beantragt. Die 34-jährige Schauspielerin strebt das gemeinsame Sorgerecht für die drei Kinder des Paares an. Ihren 8-jährigen Sohn Noah Shannon, den 6-jährigen Bodhi Ransom und den 4-jährigen Journey River. Außerdem möchte sie die Möglichkeit haben, die eheliche Unterstützung für beide Hälften des Paares zu verhindern. Laut TMZ stimmt Brian Austin Green ihren Forderungen zu, obwohl er möchte, dass der Ehegattenunterhalt auf dem Tisch bleibt. Megan Fox als auch Brian Austin Green gaben unterschiedliche Angaben was ihr Trennungsdatum angeht ab. Brian meint, dass sie sich am 5. März 2020 getrennt haben, während Megan Fox meint, dass sie im November 2019 auseinander gegangen sind.

Die kritische Stimmung zwischen Megan Fox und Brian Austin Green

Die Trennung von Megan Fox und Brian Austin Green ist in letzter Zeit zunehmend umstrittener geworden. Am Halloween Wochenende beschuldigte die Schauspielerin ihren Ex-Mann auf Instagram, dass “sie von ihm als eine abwesende Mutter betitelt wurde und er ja der ewige engagierte Vater des Jahres ist”. “Du hast sie die Hälfte der Zeit. Du bist echt ein bemerkenswerter Mensch!” Unterdessen gab Megan Fox diese Woche bei den American Music Awards ihr Debüt auf rotem Teppich mit ihrem neuen Verehrer, dem Rapper Machine Gun Kelly. Das Paar trifft sich seit fast sechs Monaten, nachdem es sich am Set von Randall Emmetts "Midnight in the Switchgrass" kennen gelernt hatten. Ebenfalls debütierte bei der Schauspielerin eine neue Tätowierung mit der Aufschrift "el pistolero", die einige Fans als Hinweis auf MGK verstanden.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.