Anzeige

Max Giesinger: So sollte seine Traumfrau sein

Schon seit mehreren Jahren hatte der Sänger keine Freundin mehr. Nun verriet Max Giesinger, woran das liegen könnte und auf was er selbst bei einer Frau Wert legt.

Während der Coronakrise haben es gerade Alleinstehenden und damit Alleinwohnende nicht leicht. Es kann schon sehr einsam werden in der Quarantäne. Allerdings scheint das Max Giesinger im Moment noch nicht groß zu stören. Immerhin hat er wahrscheinlich mittlerweile Erfahrung im Alleinsein. Denn seit gut vier Jahren hatte er keine Frau mehr an seiner Seite. Für manche muss das doch recht komisch wirken. Denn der 34-Jährige sieht ja recht gut aus und ist zudem einer der erfolgreichsten deutschen Sänger. Aber vielleicht ist das gar nicht so ein großer Vorteil bei der Partnersuche. Wenn man ständig auf Tour und bei anderen Terminen ist, ist es sicherlich schwer, die Frau fürs Leben zu finden. Das sei aber nicht sein größtes Problem.

Zu klein

Zunächst mal wurde er im RTL-Interview natürlich nach seinen eigenen Vorlieben befragt. Dabei kam auch zu Sprache, ob der Musiker einen bestimmten Typ Frau bevorzugt. Das verneinte Max Giesinger zwar, aber er fügte hinzu, dass seinen letzten Freundinnen alle dunkle Haare gehabt haben. Wichtig sei natürlich, dass der Funke überspringt. Alles andere ist dann zweitrangig. Sein langes Singeldasein liegt also scheinbar nicht daran, dass er zu hohe Ansprüche hat oder wählerisch ist. Aber irgendeinen Grund muss es ja geben. Der 34-Jährige glaubt einen wichtigen Aspekt zu kennen. Er soll mit seinen 1,78 m für viele Frauen zu klein sein und das hätten ihm schon viele direkt ins Gesicht gesagt. Gerade mit seinen Fans seien solche Momente einige Male vorgekommen. Viele schätzen ihn anscheinend größer und sind dann enttäuscht. Das tut schon weh. Aber es wird sich sicherlich noch die richtige Frau für den Sänger finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.