Anzeige

Lady Gaga enthüllt Cover für "Chromatica"

Während der Coronakrise konnte die Sängerin ihren Fans eine kleine Freude machen. Obwohl die Veröffentlichung verschoben wurde, teilte Lady Gaga nun das Cover von “Chromatica”.

Eigentlich waren schon alle Vorbereitungen für ein musikalisches Comeback der 34-Jährigen getroffen. Immerhin ist die Veröffentlichung ihres letzten Albums “Joanne” beinahe vier Jahre her. Natürlich folgte dann eine zweijährige Welttournee und nicht zu vergessen der Riesenerfolg mit “A Star Is Born”. Die Fans bekamen also Häppchen-weise doch immer mal wieder musikalischen Nachschub, auch wenn dieser etwas ungewohnt war. Lady Gagas Country-Album ließ sich nämlich schlecht mit ihrem Debütalbum “The Fame” vergleichen, war aber nichtsdestotrotz auch sehr erfolgreich. Trotz allem waren viele gespannt, was die Musikerin als nächstes aus dem Hut zaubern würde. Jedoch kam die Corona-Pandemie dazwischen.

Alles anders

Wie so oft im Leben kam alles anders, als es ursprünglich geplant war. Immerhin veröffentlichte Lady Gaga ihre erste Single-Auskopplung noch ganz regulär am 28. Februar. “Stupid Love” machte sofort Lust auf mehr. Dementsprechend gab der Star die Veröffentlichung ihres sechsten Albums “Chromatica” bekannt. Das sollte am 11. April erscheinen. Vor gut zwei Wochen war dann auf einmal alles ganz anders. Die 34-Jährige befand sich zu diesem Zeitpunkt schon einige Zeit wegen des Coronavirus in häuslicher Quarantäne. Zuvor hatte sie ihre Fans aufgefordert, es genauso wie sie zu machen. Außerdem hatte sie wahrscheinlich viel nachgedacht. Deshalb entschied sie letztlich, dass diese Krise nicht der richtige Zeitpunkt für das Erscheinen ihres neuen Album sei. Denn sie wolle mit ihren Fans gemeinsam feiern und das war so nicht möglich. Ein neuer Veröffentlichungstermin ist noch nicht bekannt. Dennoch zeigte sie nun das Albumcover von “Chromatica”:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.