Anzeige

Kate Middleton: Wird ihr dieser Kuss zum Verhängnis?

Kate Middleton weiß, was bei den Royals erlaubt ist und was nicht. Umso überraschter sind ihre Anhänger nun, dass sich ausgerechnet Herzogin Catherine einen Fauxpas erlaubt hat und mit einem Kuss gegen das königliche Protokoll verstößt.

Während Royal-Neuzugang Meghan Markle noch Stück für Stück lernen muss, was im Kreise der Royals akzeptiert und verboten ist, hat eine schon viele Jahre Erfahrung: Kate Middleton kennt die königlichen Protokolle und weiß, was man tunlichst vermeiden sollte, um nicht den Groll der Queen oder der britischen Bürger auf sich zu ziehen. Doch es sieht ganz danach aus, als ob selbst die Herzogin mal die strengen Regeln der königlichen Kreise aus den Augen verliert. Die 37-Jährige begrüßte das britische Oberhaupt der Monarchie bei einem der letzten Auftritte ausgesprochen herzlich.

Küssen verboten?

Bei der Chelsea Flower Show beobachteten Zuschauer, wie sich Kate hinabbeugte, um Queen Elizabeth mit Küssen auf beiden Wangen zu begrüßen. Keine übliche Methode, um jemanden zu begrüßen - aber bei den britischen Royals doch eher ungewöhnlich. Kate war nicht die einzige Person, die der Queen an diesem Tag so liebevoll begegnete. Zuvor hatte auch schon Prinz William seine Großmutter in der Öffentlichkeit auf diese Art und Weise begrüßt. Zahlreiche Briten munkelten nach dem Auftritt, ob Kate und damit auch William mit mit ihrem Verhalten gegen die royalen Protokolle verstoßen haben, da sie glauben, dass es nicht erlaubt ist, die Queen in der Öffentlichkeit zu küssen. Auf Twitter vermuten Royal-Fans sogar, dass Kate und William die Queen so üblicherweise begrüßen und dieses Mal komplett vergessen haben, dass Kameras auf sie gerichtet sind.

Keine konkreten Vorschriften

Die britische Seite"Express.co.uk" hat sich zu der wilden Debatte geäußert, die gerade in Großbritannien geführt wird und nachgeforscht. Laut der offiziellen Webseite der Royals existieren keine konkreten Regelsätze, wie man sich zu verhalten hat, wenn man die Queen oder ein anderes Mitglied der royalen Familie trifft. Es werden lediglich traditionale Begrüßungen aufgelistet, die man jedoch nicht zwingend befolgen muss, aber eine Hilfe für alle jene darstellen, die nicht wissen, wie man in solch einer Situation am besten reagiert. Dazu zählt unter anderem der Knicks und die Anrede mit "Your Majesty". Kate Middleton und Prinz William dürfen somit aufatmen. 

Photo Credit: Courtesy of Jeff Amann/Flickr.com; Creative Commons: CC BY-ND 2.0 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.