Kate Middleton: So war sie damals in der Schule

Wie Kate Middleton wirklich in der Schulzeit war und was ihre Freundin vom College über sie berichtet

Heute sieht die Welt das öffentliche Bild von Kate Middleton und dem Rest der königlichen Familie, aber viele Fans haben sich schon gefragt, wie die Herzogin von Cambridge hinter geschlossenen Türen ist. Nun haben einige Mitschüler ihrer High School und ihres Colleges darüber gesprochen, wie sie wirklich in der Schule war. Lange bevor sie einen zukünftigen König heiratete, besuchte Middleton die Privatschule Marlborough College in Wilshire, England. Auch Clarissa Sebag- Montefiore besuchte die Schule zusammen mit Kates Schwester Pippa Middleton und lernte die zukünftige Königin kennen. Vor der Hochzeit von Kate und William 2011 schrieb Sebag- Montefiore laut CheatSheet einen Artikel im Guardian und verriet, dass die 39-jährige im College nicht im Geringsten wie eine Königin war. “Sie war normal, fleißig, sportlich und locker. Die Darstellungen in den Medien schwanken zwischen einer hochnäsigen Sloane und einer verschlagenen Bürgerlichen. Beides ist falsch.” Kate Middleton verließ das Marlborough College im Juli 2000, soll aber liebevolle Erinnerungen an die Schule haben. Angeblich überlegen sie und William sogar, ihren ältesten Sohn, Prinz George, dorthin zu schicken.

Was Kate Middletons Freund am British Institute of Florence über sie sagte

Bevor Kate Middleton an die St. Andrews University in Schottland ging, wo sie ihr vierjähriges Studium der Kunstgeschichte absolvierte und Prinz William kennenlernte, besuchte sie das British Institute of Florence im Palazzo dello Strozzino in Italien, um mehrere Monate lang einen Italienisch-Sprachkurs zu machen. Während ihrer Zeit dort verriet Middletons Freund, dass sie zwar viel trank und in Clubs ging, aber kein großer Partylöwe war. “Sie mochte ein Glas Wein, aber sie konnte nicht wirklich mit dem Trinken umgehen. Nach ein paar Gläsern wurde sie albern und kicherte nur noch, also hörte sie auf”, erinnerte sich ihr Freund. “Sie war nie daran interessiert, sich wirklich zu betrinken. Sie hat sich nie aus der Kontrolle bringen lassen.” Nach ihrer Zeit in Florenz arbeitete sie Anfang 2001 in einem Entwicklungsprojekt in Chile und war für einige Monate als Crewmitglied auf ein Boot auf dem Solent tätig. Ehe Kate Middleton königlich wurde, arbeitete sie in ein paar normalen Jobs und trug zum Erfolg der Firma bei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.