Anzeige

Justin Bieber: Wieso er jetzt auf Nummer sicher gehen muss

Justin Bieber: Riskopatient wegen Vorerkrankung? (Foto: ©NYPW Famous)

Justin Bieber muss sich besonders vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen. Der Grund dafür ist eine chronische Lyme-Borreliose

Justin Bieber und Hailey Baldwin haben im Zuge der rasanten Covid-19 Verbreitung selbst drastische Schutzmaßnahmen ergriffen und sich in eine freiwillige Quarantäne in Kanada begeben. Eine Ärztin, die Expertin für die chronische Krankheit Lyme-Borreliose, mit der der Sänger im vergangenen Jahr diagnostiziert wurde, ist, erklärte nun, warum diese Entscheidung sinnvoll und angemessen war. Der Kampf um die eigene Gesundheit fing bei Justin Bieber und Hailey Baldwin schon vor der Ausbreitung des Coronavirus an. Bereits 2019 verbrachte das Paar die meiste Zeit damit, die Gesundheitsprobleme des 26-Jährigen zu bewältigen. Um dessen Gesundheit jetzt nicht zu gefährden, flohen die beiden von dem überfüllten Los Angeles nach Kanada, um dort auf dem Land vor dem Virus in Sicherheit zu sein. Die Expertin bestätigte nun, dass dieser Schritt äußerst sinnvoll war, denn auch wenn es noch nicht zu 100% nachgewiesen sei, dass Personen, die an einer chronischen Lyme-Borreliose leiden, zur Covid-19 Risikogruppe zählen, sei dies schon sehr wahrscheinlich. Zumindest weiß der Sänger etwas mit sich anzufangen. Wie er via Instagram seinen Fans mitteilte, arbeitet der 25-Jährige im Moment an neuen Songs.

Justin Bieber: Große Sorge um seinen Gesundheitszustand

Um sich vor einer Covid-19 Ansteckung zu schützen, sind Justin Bieber und Hailey Baldwin nach Kanada geflohen. Wegen seiner chronischen Lyme-Borreliose zählt der Sänger nämlich voraussichtlich zur Risikogruppe, für die eine Infektion schwerwiegende Folgen haben könnte. Die Expertin erklärte nun auch, warum sich Justin Bieber besonders schützen sollte: “Patienten, die an Borreliose und oder ähnlichen Erkrankungen leiden, sind wahrscheinlich anfälliger, weil ihr Immunsystem durch die zugrunde liegende, chronische Infektion, die sie haben, stark geschwächt ist.” Dennoch gibt es ihr zufolge einen Unterschied zwischen Personen, die eine Borreliose überwunden haben und Personen, die mit einer chronischen Erkrankung diagnostiziert worden sind. “Ich denke, dass Menschen, die an Borreliose erkrankt sind, sich vollständig erholt haben und keine langfristigen Folgen hatten, wahrscheinlich dem gleichen Risiko ausgesetzt sind wie die Allgemeinheit. Aber Menschen, die an einer chronischen Infektion oder anderen Autoimmunkrankheiten leiden, sind wahrscheinlich einem erhöhten Risiko ausgesetzt”, so die Expertin. Eins ist aber dennoch klar. Egal ob man zur Risikogruppe gehört oder nicht: Zuhause bleiben sollte im moment ausnahmslos jeder! Für Justin Bieber und Hailey Baldwin ist ein bisschen Isolation bestimmt nicht sonderlich schwer. Das Paar hat in den letzten Monaten bereits gezeigt, dass es bis über beide Ohren ineinander verliebt ist und die Zeit zu zweit durchaus zu schätzen weiß.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.