Anzeige

Johnny Depp bekommt Unterstützung von Winona Ryder

Schon eine ganze Weile liegt Johnny Depp in einem handfesten Rosenkrieg mit Ex-Frau Amber Heard. Während sie ihn der häuslichen Gewalt bezichtigt, verklagt er sie wegen Verleumdung. Nun äußert sich Ex-Freundin Winona Ryder.

Mit Hollywood-Beziehungen ist das so eine Sache. Viele halten nicht für immer. Aber selten enden sie so hässlich wie die Ehe zwischen Johnny Depp und Amber Heard. Die beiden waren zwar nicht mal zwei Jahre verheiratet, aber dafür zerren sie einander schon doppelt so lange in verschiedenste Gerichtsverfahren. So beteuert das Model, dass der Schauspieler sie aufs Übelste misshandelt hätte. Er wiederum weist diese Anschuldigung von sich und verklagt sie dafür wegen Verleumdung. Bei solchen Stars haben natürlich viele andere Leute auch eine Meinung. Allen voran die Ex-Partnerinnen des “Fluch der Karibik”-Darstellers haben etwas zu Heards Vorwürfen zu sagen.

Fassungslosigkeit

Besonders Ex-Freundin und Schauspielkollegin Winona Ryder hat sich immer wieder zu der Causa geäußert. Bisher hat sie ihre Meinung auch nicht geändert. Laut ihr sei die Beziehung mit Johnny Depp eine der bedeutendsten ihres Lebens gewesen. Außerdem hätte er sich ihr gegenüber niemals gewalttätig verhalten. Ganz im Gegenteil hätte Ryder sich immer geborgen bei dem 56-Jährigen gefühlt. Die zwei waren immerhin vier Jahre zusammen und sogar verlobt, bevor sie sich trennten. Die Schauspielerin kann sich überhaupt nicht vorstellen, dass der Johnny, den sie damals liebte, solch schreckliche Dinge tun würde. Damit ist sie nicht die einzige Ex-Partnerin die sich für den Schauspieler einsetzt. Allerdings betont sie auch, dass sie natürlich nicht wissen kann, was zwischen Amber Heard und Johnny Depp vorgefallen ist. Deshalb wolle sie auch nicht behaupten, dass das Model lügt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.