Anzeige

John Cena & Nikki Bella: Wieso sie getrennte Wege gehen

Damals waren sie noch glücklich zusammen: John Cena (43) und Nikki Bella (36). (Foto: Daniel Benavides from Austin, TX / CC BY (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0))

Nachdem sie lange als Traumpaar der Wrestlingszene galten, trennten sich John Cena (43) und Nikki Bella (36) 2018 vollkommen überraschend. Nun äußerte sich das Model zu den damaligen Gründen.

Bei Wrestlemania 33 im Jahr 2017 gab es vor allem ein Ereignis, das allen Fans des Sports in Erinnerung geblieben sein dürfte. Die Rede ist natürlich von John Cenas Heiratsantrag, den er damals während der Show seiner damaligen Lebensgefährtin Nikki Bella machte. Die Begeisterung war damals groß, allerdings nicht vergleichbar mit der anschließenden Enttäuschung, als das Paar ein Jahr später die plötzliche Trennung nach über sechs Jahren Beziehung bekannt gab. In der Zwischenzeit ist das Model zwar schon wieder neu vergeben und von ihrem jetzigen Partner, Tänzer Artem Chigvintsev (37), den sie in der Show "Dancing with the Stars" kennenlernte, sogar schwanger. Trotzdem fragen sich immer noch viele Fans was denn damals die Gründe für die plötzliche Trennung waren. Die US-Amerikanerin gab nun in einem Podcast eine Antwort auf diese Frage.

Nikki Bella äußert sich zu den Gründen der Trennung von John Cena

Denn im Gespräch mit Maria Menounos (41) sagte sie: “Insgesamt hatte wir eine unglaubliche Beziehung. Es waren nur zwei Menschen, die zwei verschiedene Leben wollten.” Nach so einer Aussage fragt man sich natürlich in welcher Hinsicht die beiden denn unterschiedliche Ansichten bezüglich des Lebens hatten, aber auch darauf gab Nikki Bella eine Antwort: “Auch wenn er am Ende eingewilligt hätte mir Kinder zu schenken, wäre es nicht das gewesen, was wir gewollt hätten. (...) Wenn ich jemanden dazu zwingen muss ein Vater zu sein (…) was wäre dann nur, wenn er die Straße zu dir herabblicken und alles bereuen würde.” Am Ende war es also der Kinderwunsch, den John Cena ihr nicht erfüllen konnte. Und auch wenn dies natürlich schade ist, ist diese Ehrlichkeit in einer Beziehung am Ende mit Sicherheit deutlich mehr wert, als wenn man etwa zur Rettung einer Ehe noch ein eigentlich ungewolltes Kind in die Welt setzen würde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.