Anzeige

Harry und Meghan: Protzen mit Villa?

Genevieve, flickr, CC BY 2.0 (2).jpg (Foto: Genevieve, flickr, CC BY 2.0 (2).jpg)

Prinz Harry und Meghan Markle leben von nun an finanziell unabhängig in Kanada: Doch ist das ihr neues Haus? Es scheint so, als würden die beiden ihr dekadentes Leben weiterführen.

Es ist nicht lange her, da überraschten Harry und Meghan mit einer Entscheidung, die die Medien und Fan Welt aufschrecken ließ. Die beiden drahten vom Königshaus zurück und wollen von nun an in Kanada leben. Dort waren die beiden auch während der Weihnachtsferien – doch jetzt gibt es Grund zu Annahme, dass die beiden in einem wirklich teuren und großen Haus wohnen! Sie scheinen nicht gerade auf ihren Luxus und Komfort verzichten zu wollen. In diesem Haus soll die Familie, bestehend aus Harry, Meghan, Sohn Archie und Meghans Mutter Doria Ragland, bereits ihre Weihnachtsferien verbracht haben sollen. Es handelt sich dabei um ein wirkliches Prachtstück, denn das Haus ist riesig und hat einiges zu bieten – außerdem kostet es mehr Geld als die meisten je sehen werden.

Harry und Meghan: Das hat die neue bleibe zu bieten

Bei der neuen bleibe der beiden handelt es sich um die “Mille Fleur” Villa der Wert dieser wird auf ganze 11 Millionen Dollar geschätzt – mit einem zurückhaltenden Leben hat das wenig zu tun. Der neue “Palast” der beiden wurde im französischen Landhausstil gebaut und verfügt über so einige Extras! Auf ganze acht Schlafzimmer fallen so zehn Bäder und ein gigantisches Esszimmer. Selbstverständlich darf auch dann ein zweistöckiges Wohnzimmer nicht fehlen. Falls die junge Familie sich einmal etwas kochen möchte, sollte dies kein Problem darstellen, denn eine Gourmetküche mit extra Pizzaofen gibt es neben dem großen Arbeitszimmer mit Kamin. Falls das Paar dann auch noch etwas von gutem Wein hält, sind sie auch gleich am richtigen Ort, denn ein Weinkeller findet sich auch in dem neuen Haus. Als würde das nicht reichen bieten die Villa auch einen prächtigen Wintergarten, zwei Privatstrände und einen großen Garten. Zunächst wurde, wie "its in TV" berichtet, vermutet, dass ein kanadischer Milliardär den beiden die Villa kostenlos zur Verfügung gestellt hatte – dieses Gerücht stellte dieser jedoch sofort klar und schrieb auf Twitter, dass das Anwesen ihm noch gehöre.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.