Anzeige

Harry Styles schlägt Taylor Swift in den Charts

Wer hätte das gedacht: Taylor Swift muss sich jetzt hinten anstellen! Harry Styles hat die Sängerin von Chartplatz eins verdrängt!

Das Leben ist ein ewiger Wettstreit - so auch in der Musikbranche. Das gesteckte Ziel jedem Musikers ist es neben guter Musik für seine Fans auch an die Spitze der Charts zu gelangen. Sicherlich ist es ein wahnsinnige Erfolgsgefühl, wenn man das geschafft hat! Dieses tolle Gefühl darf gerade Harry Styles erleben - auf Kosten von Taylor Swift! Diese hat er nämlich von Platz eins bei den “Billboard Hot 100” verdrängt. Sein aktueller Hit “Watermelon Sugar”, den er solo singt, hat so eingeschlagen, dass Harry es geschafft hat die hübsche Taylor mit ihrem Song “Cardigan” vom Thron zu stoßen. Das war für sie bestimmt hart, denn sie konnte mehrere Wochen lang ihren Platz verteidigen. Und außerdem, für alle die es noch nicht wissen, und was dem ganzen nochmal einen drauf setzt: Harry Styles ist Swifts Ex-Freund. Die zwei waren von 2012 bis 2013 ein Paar. Das ist sicherlich nicht sehr angenehm.

Taylor Swift muss nicht traurig sein wegen Harry Styles

Aber immerhin war Taylor Swift die Einzige, die sowohl bei den Billboard Hot 100 als auch Billboard Hot 200 mit ihrer aktuellen Single “Cardigan” es auf Platz 1 geschafft hat. Die Sängerin kann außerdem 113 Einträge insgesamt bei den Billboard Hot 100 zählen. Der plötzliche Aufstieg von Ex Harry Styles könnte darauf zurück geführt werden, dass der #WatermelonSugarDay auf dem sozialen Netzwerk Twitter Ende Juli dem Künstler den sprung auf die Nummer eins verschaffen hatte. Wenn man sich das Lied anhört, muss man auch sagen, dass es ein absoluter Sommer-Hit ist, daran ist nichts zu zweifeln. Außerdem ist Harry ein respektvoller Ex-Freund. Er habe immer sehr nett über seine Ex-Freundin Taylor gesprochen. Sie hingegen hat die damalige Beziehung mit Harry als ‘Stoff’ für ihre Songs wie z.B. “Style” benutzt. Aber selbst deswegen war Harry nicht sauer, er sagte damals, er fühle sich geschmeichelt in ihren Songs vorzukommen bzw. eine Inspiration dafür zu sein. Sieht fast so als, als sei eher Taylor die Karrierefrau, die jegliche Möglichkeit nutzt, um musikalisch und somit auch in ihrer Karriere weiter zu kommen. Das Leben in diesem Business ist nun einmal hart. Aber so erfolgreich wie beide Künstler sind, wird sie so schnell nichts aus der Bahn bringen. Und Taylor wird sich sicherlich wieder Platz eins in den Charts verschaffen.




Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.