Anzeige

Harry Styles: Ist er nun bei Grindr unterwegs? 

Die Queer Eye-Jungs zeigten Harry Styles kürzlich die Dating-App Grindr und er war fasziniert - nutzt der Sänger nun die Gay-App?

Sie nennen sich die “Fab Five” (Fabulous Five): Die Stars der Reality-TV Show “Queer Eye” helfen mit ihren Kenntnissen den Menschen in ihrer Serie. Sie stylen sie um, erklären ihnen wie man sich gesund ernährt und verschönern die ranzigen Wohnungen in Orte, in denen man sich wohlfühlen kann. Wie der Titel der Show schon sagt, sind die fünf charismatischen Männer queer, also homosexuell. Daher ist es kein Wunder, dass sie alle die Dating-App Grindr kennen. Die App ist ähnlich wie Tinder, eine App, bei der man andere User in einem gewissen Radius anschreiben und sich verabreden kann, nur, dass Grindr seinen Fokus auf die LGBTQ-Community legt. Heruntergebrochen kann man auch sagen: Grindr ist eine Schwulen-Dating-App, die viele auch nur für One Night Stands nutzen. Nun lernte auch One Direction-Star Harry Styles Grindr kennen.

Die Fab Five zeigten Harry Styles Grindr

Kürzlich trafen sich die Queer Eye-Stars in Japan mit Harry Styles. Harrys sexuelle Orientierung hat schon oft für Gesprächsstoff gesorgt, er selbst will sich in keine Schublade stecken lassen. Das drückt er auch durch seinen Style aus, immer etwas anders, nie wirklich einzuordnen. Als die Fab Five ihm nun bei einem Treffen die Gay-App Grindr zeigten, war der britische Popstar fasziniert davon. Er hatte scheinbar noch nie von der, doch recht bekannten, App, oder ähnlichen, gehört, denn er meinte “there’s an app where you can just find a date!” (“es gibt eine App, durch die du einfach ein Date finden kannst!”). Karamo fand seine naive Begeisterung sehr süß, wie er im Interview einer TV-Show verrät. Ob Harry Styles die App nun auch nutzt wisssen die Fab Five nicht, oder haben es zumindest nicht ausgeplaudert. Doch wer weiß, vielleicht hat schon bald ein Glücklicher ein Blind Date mit Harry Styles.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.