Anzeige

“GNTM”: Das sagt Wolfgang Joop zur Zeit mit Heidi Klum 

Im Interview erzählt Designer Wolfgang Joop nun, wie es wirklich mit Heidi Klum bei “GNTM” war.

Im großen Interview mit “GQ” spricht der Designer Wolfgang Joop das erste mal über seine Zeit in der Jury von “Germany’s Next Topmodel”. In der Castingshow beriet Joop Heidi Klum in zwei Staffel, von 2014-2015. Die beiden verbrachten dadurch viel Zeit miteinander, sowohl vor, als auch hinter der Kamera. Diese Zeit hat den 74 Jährigen verändert, gesteht er: Er habe sich durch Heidi Klums Sendung neu entdeckt. Der Designer schwelgt daraufhin in Erinnerungen. Damals, in den 90er Jahren sei alles sehr leicht gewesen. “Man war attraktiv, das Geld floss, alles gelang einem.” Doch Joop weiß, warum das nicht unbedingt gut für seinen Charakter war: Er wurde selbstverliebt und unkritisch. Durch die Zeit bei “GNTM” konnte er dahingehend etwas von Heidi Klum lernen.

Heidi Klum als Wolfgang Joops “GNTM”-Mentor

Der Designer kommt beim Thema Heidi Klum nicht mehr aus dem Schwärmen raus: Wolfgang Joop konnte in der Zeit bei “Germany’s Next Topmodel” ihre Disziplin und geschäftliche Klugheit kennenlernen. Doch was ihn besonders inspirierte, so sagt er selbst, sei ihre Bodenständigkeit. Ihre Kinder sorgen dafür, dass “sie sich nicht allzu ernst nimmt” und daher nicht Überheblich wird. Dafür, sowie ihre Karriere bewundert Joop, Heidi Klum. “Je älter sie wird, desto höher ist ihr Marktwert im Unterhaltungsgeschäft.”, sagt er hochachtungsvoll. Daraufhin vergleicht er die zwarte Heidi mit dem Terminator-Darsteller, Arnold Schwarzenegger. Bei so vielen lieben Worten, wird man Heidi Klum und Wolfgang Joop ja vielleicht sogar noch einmal miteinander vor der Kamera stehen sehen .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.