Anzeige

"Game of Thrones"-Kussszene zwischen Jon und Daenerys war "seltsam", verrät Kit Harington

Kit Harington gab zu, dass zur Premiere der Serie Game of Thrones der Kuss zwischen ihm und seiner “besten Freundin” komisch gewesen sei. Der Hauptgrund wird zum größten Teil die Tatsache sein, dass Clarke Kit’s Frau nahe stehe.

Der GoT-Star Kit Harington gab zu, dass es sich merkwürdig angefühlt habe, seine beste Freundin Emilia Clarke zur Premieren Folge von Game of Thrones geküsst zu haben. Grund dafür sei die enge Freundschaft zwischen seiner Frau Rose Leslie und Emilia. Obwohl sie Schauspieler sind und es Ihre Aufgabe ist, ist es etwas komisch, wenn sie zu Dritt zu Abend essen und an diesem Tag eine Kuss-Szene hatten.
Doch der Star macht selbst über die Szene Witze: “Sie ist wunderbar. Ich liebe Emilia und ich habe es geliebt, mit ihr zu arbeiten. Sie dabei zu küssen ist dann wohl doch nicht so schwer, oder?"

Kit Harington in Therapie

Mit der Rolle Jon Snow wurde Harington zu einem Weltstar. Durch diese einmalige Chance hat sich sein Leben völlig verändert. "Ich schaue zurück, wer ich war, als ich mit Thrones angefangen habe, und es ist emotional, weil dieser Kit heute so anders ist als ich", sagte er zu den FOX News. Am Anfang war Harington über alles erstaunt doch nun wenn er auf dem roten Teppich steht und es ein Blitzlichtgewitter gibt, hält er es für selbstverständlich.
Als er mit den Dreharbeiten fertig war, sagte Harington, er habe das Gefühl, ein Teil seiner Identität sei verloren. Doch Kit sagte bei FOX News deutlich: “Wenn ich zurückblicke, würde ich nicht viel ändern". Die Fehler, die ich gemacht habe, haben mich zu dem gemacht, der ich bin, und ich bin glücklich mit dem, der ich bin."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.