Fake oder Real: Kannibalismus Anschuldigungen von Armie Hammer

Screenshots von Chatnachrichten über gewaltsame Sexfantasien und Kannibalismus kursieren im Netz. Nun äußert sich Armie Hammer.

Mehrere Direkt-Nachrichten-Verläufe von Instagram wurden im Netz geteilt, die angeblich von Armie Hammers Account stammen sollen. In diesen Nachrichten geht es unteranderem um einen Sklavenfetisch und Kannibalismus mit Frauen. Bereits am 10. Januar wurden die ersten Screenshots publik, wie RollingStone berichtet. Die Bilder sollen von einer Frau namens Effie veröffentlicht worden sein. Sie sei das vermeintliche Opfer. In diesen Verläufen fallen Sätze wie: “Ich möchte dein Gehirn, dein Blut, deine Organe sehen”. Nun äußert sich seine Ex-Frau, Elizabeth Chambers, über einen Freund: sie glaube die Gerüchte und sei geschockt. Laut der 38-Jährigen habe er diese Seite an sich während der gemeinsamen Ehe versteckt. Nach und nach soll sie Nachrichten anderer Frauen erhalten haben, die Kontakt mit ihr aufnehmen wollen. Das berichtet klatsch-tratsch.de. Vergangenes Jahr kam es zur plötzlichen Scheidung des Paares. Nun wird vermutet, dass Chambers über die Untreue ihres Mannes wusste und deshalb ihre Ehe mit Armie Hammer geschieden wurde, denn einige der Screenshots sind Jahre zurückdatiert, als die beiden noch verheiratet waren. Von seinen angeblichen Fetischen soll sie allerdings nichts gewusst haben.

Armie Hammer gibt Statement zu Kannibalismus-Vorwürfen ab

Nicht nur Elizabeth Chambers meldet sich zu Wort. Auch andere Ex-Partnerinnen von Armie Hammer melden sich im Netz. Das Model Paige Lorenze schrieb auf Twitter, ob ihr jemand einen guten Therapeuten empfehlen könne. Wiederum ein anderes ehemaliges Date, Jessica Ciencin Henriquez, schreibt, die Vorwürfe seien wahr und die Menschen sollen sich fragen, warum in dieser Gesellschaft nicht den Opfern, sondern den Tätern ein Vertrauensbonus geschenkt würde. Der Account, auf dem die Nachrichtenverläufe veröffentlicht wurden, ist nun privat und der Schauspieler meldet sich zu Wort. Er weise die Vorwürfe von sich und erklärt, er antworte nicht auf die Behauptungen, da diese bösartig und gefälscht seinen. Des Weiteren erklärte Armie Hammer in einem Statement, dass er nicht wie geplant an der Seite von Jennifer Lopez in dem Film “Shotgun Wedding” zu sehen sein wird. Ob die Anschuldigungen über gewaltsamen Sex und Kannibalismus fake oder real sind bleibt abzuwarten.

ACHTUNG: Trigger-Warnung! Die folgenden Tweets enthalten verstörende, sexuelle und gewalttätige Inhalte!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.