Anzeige

Evan Peters ergattert Rolle in "Marvel's WandaVision"

“X-Men”-Star Evan Peters wird in einer weiteren Marvel-Produktion zu sehen sein. Wandas Bruder “Quicksilver” spielte er bereits. Wie geht es also weiter?

Schauspieler Evan Peters kennt man vor allem durch eine Rolle: Die des “Quicksilvers” in den X-Men Filmen. Hier ist er ein Mutant, - oder lieber Superheld - der die Fähigkeit besitzt, sich unheimlich schnell bewegen zu können. Der bürgerliche Name des Superhelden lautet “Peter Maximoff”. Besonders beliebt ist die Filmrolle für seine coole, lässige Art, durch die “Peter” (oder “Quicksilver”) die Dinge eben einfach nicht so ernst sieht und alles sehr spielerisch aussehen lässt. Der erste X-Men Film erschien im Jahr 2000, der neueste kam erst letztes Jahr in die Kinos. Die Superhelden-Filmreihe kommt bei den Zuschauern immer wieder gut an, jeder neue Film füllt - wie alle auf Marvel Comics basierenden Streifen - die Kinos weltweit. Und nun erscheint ein neuer Schinken: “Marvel’s WandaVision” wird verfilmt. “Wanda Maximoff” - “Quicksilvers” Schwester - ist ebenfalls Superheldin, wenn man sie auch nicht aus “X-Men” sondern aus “Marvel’s The Avengers” kennt.

Evan Peters ist Teil der neuen Serie

Doch es ist kein Film über “Wanda”, sondern eine ganze Serie. Und Evan Peters soll Teil dessen werden. Obwohl der Schauspieler erst Ende letzten Jahres erzählt hatte, er würde nicht noch einmal die Rolle des “Quicksilvers” spielen, ist sein Vorkommen in der neuen Serie doch nicht so unwahrscheinlich. Denn Marvel versucht stets, seine Charaktere gleich zu besetzen. So werden in dem “Avengers”-Spin-off weitere bekannte Gesichter zu sehen sein. Die beliebten Weltretter “Captain Marvel”, “Thor” und “Ant Man” werden ebenfalls einen Auftritt in der Serie bekommen. Die Handlung basiert prinzipiell auf “Wandas” Erlebnissen nach dem letzten “The Avengers - Endgame”-Film. Ihr Bruder wird also nur zu sehen sein, wenn sie in die Vergangenheit - in die 1950er - reist, schließlich war er einer der Charaktere der in “Age of Ultron” einen tragischen Tod gestorben ist. Wir dürfen uns also auf ein wiedersehen der Zwillinge freuen.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.