Anzeige

Demi Lovato: Neue Details zu ihrer Überdosis

2018 erlitt die Sängerin Demi Lovato eine gefährliche Überdosis. In einem Interview erzählte sie jetzt, was dazu geführt hat und wieso sie sich damals fast selbst zerstört hätte.

Demi Lovato ist seit ihrer Kindheit ein Megastar. Bereits mit fünf Jahren fing sie an, Schauspielunterricht zu nehmen. 2007 wurde sie dann durch einige Rollen in Kinderserien richtig berühmt. Demi hatte schon als Kind mit starken Gewichtsproblemen zu kämpfen und verriet vor einigen Jahren, seit ihrem achten Lebensjahr eine ungesunde Beziehung zu Essen zu haben. 2010 ließ sich die 27-Jährige aufgrund von körperlichen und emotionalen Problemen in eine Rehabilitationsklinik einweisen. Zu einem späteren Zeitpunkt gab die Sängerin und Schauspielerin dann zu, in dieser Zeit versucht zu haben, ihre Bulimie und ihr selbstverletzendes Verhalten durch Alkohol und Drogen selbst zu behandeln. Vor zwei Jahren erlitt Demi Lovato dann wieder einen Rückfall und wurde mit einer gefährlichen Überdosis Heroin ins Krankenhaus eingeliefert. Vor ein paar Wochen gab die Sängerin dann auf ihrem Instagram-Account bekannt, seit einem halben Jahr “clean” zu sein. In einem Interview verriet sie mehr über ihre schwierige Vergangenheit und wie es zu der Überdosis kam.

Demi Lovato: Sängerin kämpfte jahrelang mit einer Essstörung

In einem Podcast mit dem Model Ashley Graham gestand Demi Lovato, mehrere Jahre lang extreme Diäten gemacht und sich mit dem Sport fast zugrunde gerichtet zu haben. Während sie dachte, durch Sport und gesunde Ernährung, ihre Essstörung überwinden zu können, wurde diese in Wahrheit eigentlich immer schlimmer. “Ich glaube es ist besonders schwierig, wenn man nur Leute um sich herum hat, die die Symptome einer Essstörung nicht kennen… ich hätte damals jemanden gebraucht, der auf mich zukommt und mir sagt: ‘Hey, ich glaube du solltest dich mit dem Sport nicht zu arg überfordern”, meinte Demi jetzt im Podcast. Anscheinend gab es Zeiten, in denen die Sängerin dreimal am Tag zum Sport ging und sogar ihre Meetings im Fitnessstudio abhielt, um keine Zeit zu verlieren. Das Körperideal, das nach wie vor, vor allem in Hollywood, herrscht, hat die 27-Jährige damals zu einer Bulimikerin gemacht. Der ständige Druck von außen und der Wunsch danach, den Vorstellungen gerecht zu werden, führte dann zu der Überdosis. Mittlerweile hat sich die Denkweise des Superstars verändert. “Ich habe mir geschworen, mir nicht mehr so viele Gedanken über mein Aussehen zu machen, wenn ich mein nächstes Album veröffentlichen werde”, sagte Demi Lovato. Genau, wie ihre Kollegin Selena Gomez, will die Amerikanerin damit aufhören, ihren Fans ein falsches Körperbild und eine ungesunde Lebensweise zu vermitteln. “Jemand muss sich für die Leute einsetzen, die nicht von Natur aus so aussehen, wie das Showbusiness es gerne haben möchte”, sagte die 27-Jährige. Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Sängerin jetzt endlich so akzeptieren kann, wie sie ist und weiterhin gesund bleibt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.