Anzeige

Daniela Katzenberger wehrt sich!

Neider gibt es überall auf der Welt, da ist Mallorca keine Ausnahme. Daniela Katzenberger ist auf dem Vormarsch, das ruft einige Eifersüchteleien auf den Plan. Allen voran steht Gina-Lisa Lohfink. Bricht ein Ballermann-Krieg zwischen den beiden aus?

Daniela Katzenbergers Erfolg steigt kontinuierlich an. Durch ihre TV-Doku-Formate wurde die „Katze“ bekannt. Dann eröffnete sie das Café Katzenberger und am vergangenen Wochenende (1. Juli) auch noch eine eigene Boutique. Längst ist ihr Name zu einer Marke geworden, die alle Deutschen kennen. Wie promiflash.de berichtet, kam es in den letzten Monaten immer wieder zu öffentlichen Kritiken, um die Katzenberger in einem schlechten Licht dastehen zu lassen. Allen voran Gina-Lisa Lohfink, die von einer eigenen Karriere nur träumen kann. Oft ließ sie verlauten, dass Dani nicht genug für ihre Fans da sei und in ihrem Café nur eine Pappfigur der Kultblondine herumstehe. Des Weiteren findet sie Daniela zu schüchtern. Gina-Lisa scheint noch nicht verstanden zu haben, dass weniger oftmals mehr sein kann. Nicht alle wollen mit Negativ-Schlagzeilen in der Presse erscheinen.

Dani bleibt cool
Trotz aller bösen Zungen bleibt Daniela erstaunlich gelassen. Im RTL-Interview gab sie sich wie immer vornehm und zurückhaltend und ließ sich nicht dazu verleiten ein Gegenfeuer vom Zaun zu brechen. Geschickt antwortete sie: „Man muss immer versuchen, das Beste zu geben. Es gibt immer jemanden, der besser ist.“ Hätte der Tag mehr als 24 Stunden würde sie gerne öfters für ihre Fans da sein, leider ist dies jedoch nicht möglich. Dani ist der festen Überzeugung, dass ihre Fans ihre Situation gut verstehen. Sie würden ihren vollen Terminkalender kennen und akzeptieren, dass sie nicht immer auf der Insel sein könne.


Was mein ihr? Würdet ihr Gina-Lisa oder Daniela Recht geben?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.