Anzeige

Daniel Craig: "James Bond"-Tipp für seinen Nachfolger

Daniel Craig wird im Frühjahr ein letztes Mal als “James Bond 007” auf der Leinwand zu sehen sein. Diese Worte richtet der Schauspieler an seinen Nachfolger.

Daniel Craig wird in “Keine Zeit zu sterben” ein letztes Mal den MI6 Agenten “James Bond” verkörpern. Der Schauspieler erklärte in der “The Tonight Show” von Jimmy Fallon, dass er glücklich sei, diesen letzten Bond-Film gedreht zu haben. “Die Geschichte fühlte sich einfach nicht vollständig an und ich brauchte eine Pause. Als ich diese hatte und wir anfingen über Handlungsstränge und Dinge zu sprechen, die wir machen könnten, sagte ich: Ich bin dabei”. Ein möglicher Nachfolger für die nächsten Bond-Filme wurde noch nicht offiziell gefunden. Die Produzenten Barbara Broccoli erklärte gegenüber dem Branchenmagazin “Variety”, dass der neue Agent jede Hautfarbe haben kann, aber er muss männlich sein. Die Fans und sämtliche Medien spekulieren bereits seit Monaten über Daniel Craigs Nachfolger. Bisher fielen Namen wie Idris Elba, Tom Hardy und Sam Heughan.

Daniel Craig gibt seinem Nachfolger einen wichtigen Tipp


In der “The Tonight Show” von Jimmy Fallon richtete Daniel Craig einen ganz einfachen Tipp an seinen “James Bond” Nachfolger: “Mach es nicht kaputt!” Zudem fügte der 52-Jährige noch hinzu: ”Es ist eine schöne, wunderbare Sache, die man besser zurücklassen sollte, wie man sie vorgefunden hat”. Der Schauspieler verkörperte den Geheimagenten in fünf Filmen. Seinen letzten Auftritt als 007 hat er in “Keine Zeit zu sterben”. Ursprünglich sollte der Film am 2. April diesen Jahres in den Kinos laufen, wurde jedoch auf den 12. November verschoben. Daraufhin verschob die Produktion den Starttermin wieder und somit startet der Film nun im April 2021. Daniel Craig meinte zu Fallon, dass die Corona-Pandemie der Grund für die erneute Verlegung ist. “Wir wollen den Film zur gleichen Zeit auf der ganzen Welt veröffentlichen und dies ist nicht der richtige Zeitpunkt.”


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.




Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.