Anzeige

Cristiano Ronaldos 1.000 Spiel: Wieso das Stadion leer war

Cristiano Ronaldo erreichte am Sonntag die Marke von 1000 professionellen Fußballspielen. Diesen Meilenstein konnten die Fans jedoch nicht mit ihm feiern.

Cristiano Ronaldo ist ein absoluter Ausnahmeathlet. Abgesehen von seinen über 700 Toren im Profifußball, ist das auch an der Anzahl seiner Spiele zu sehen. Der 35-jährige bestritt nämlich am vergangen Sonntag sein 1000 Fußballspiel im Profibereich, eine Rekordmarke die vor ihm nur 20 Fußballer knacken konnten. Doch in einer Sache sticht Ronaldo heraus. Bei seinem Rekordspiel war nämlich nicht ein Zuschauer im Stadion von Juventus Turin. Aufgrund des Coronaviruses der sich in Italien weiter ausbreitet, werden die Spiele in der italienischen ersten Liga nur noch in leeren Stadien gespielt. Nur wichtige Mitarbeiter waren in der Allianz Arena erlaubt. Doch das hinderte den Portugiesen nicht daran sich mit den Fans vor dem Stadion abzuklatschen. Einziges Problem: Vor dem Stadion waren gar keine Fans, Ronaldo gab lediglich imaginären Fans die Hand, wie auch CNN berichtet. Diesen kleinen Spaß erlaubte sich der fünffache Weltfußballer auch auf dem Spielfeld, als er so tat , als ob er mit seinen Fans, wie gewohnt, interagiere. 

Sieg für Cristiano Ronaldo trotz Geisterzuschauern

Nach dem 2:1 Sieg von Juventus gegen Inter Mailand, veröffentlichte Cristiano Ronaldo zur Feier seines 1000 Spiels einen Beitrag auf Instagram. Unter dem Post bedankte sich Ronaldo bei Fans, Familie und Kollegen für diesen Meilenstein: "Ich bin so stolz darauf, 1000 offizielle Spiele in meiner Karriere mit einem sehr wichtigen Sieg zu erreichen, der uns wieder an die Tabellenspitze gebracht hat! Vielen Dank an alle meine Teamkollegen, Trainer, meine Familie und Freunde sowie an meine Fans, die mir geholfen haben, diese großartige Leistung zu erzielen." Bis zum 4.April werden die Spiele in der Serie A als Geisterspiele ausgetragen und auch in der Bundesliga konnte die deutschen Fans ein ähnliches Schicksal erwarten. Doch für Cristiano Ronaldo ändert das anscheinend nicht viel, denn er gewinnt, egal ob mit oder ohne Zuschauer im Stadion.

0
1 Kommentar
69.309
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 11.03.2020 | 16:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.