Anzeige

Claudia Schiffer: Für diese alltägliche Sache hatte sie einen Bodyguard

Claudia Schiffer war ein weltweit gefragtes Topmodel. Bei Jobs benötigte sie deshalb auch Bodyguards - doch nicht nur für sich, sondern auch für diese alltägliche Sache.

Das Topmodel Claudia Schiffer war einst auf internationalen Laufstegen und auf vielen Magazin-Covers zu sehen. Während sie vor der Kamera posierte oder einen beeindruckenden Auftritt auf dem Catwalk hinlegte, wurde scheinbar hinter der Bühne aber immer wieder etwas von Claudia Schiffer geklaut! „Wenn ich auf dem Laufsteg war und zurückkam, war andauernd meine Unterwäsche verschwunden – mein BH, meine Unterhosen…alles weg!“, erzählte das Model in einem Interview. Kein Wunder, dass die 49-Jährige dann irgendwann etwas dagegen unternahm. Anstatt sich lange über die fehlenden Unterhosen und BHs zu ärgern, engagierte Claudia Schiffer einfach einen Bodyguard, dessen Aufgabe es war, die Unterwäsche des Models während ihren Auftritten auf dem Laufsteg im Auge zu behalten und zu überwachen. In den 90ern war Claudia Schiffer international bekannt. So gehörte sie zu einer sechsköpfigen Supermodelgruppe, die sich “Big Six” nannte. Ihre fünf Kolleginnen sind ebenfalls gefragte Models, die immer noch zu den besten und gefragtesten Topmodels der Welt zählen.

Claudia Schiffer: Bodyguard für Unterwäsche

Neben Claudia Schiffer waren Cindy Crawford, Naomi Campbell, Christy Turlington, Linda Evangelista und Tatjana Patitz Teil der Modelgruppe, die es echt in sich hatte. Wie Claudia Schiffer in einem Interview verriet, wurden die sechs teilweise wie Rockstars behandelt. “Man konnte nicht in ein Auto einsteigen, wenn kein Weg für dich frei gemacht wurde. Die Leute schnitten Löcher in die Modezelte, um Fotos von uns zu machen. Wir brauchten bei jeder Fashion-Show Sicherheitsleute”, erzählte die 49-Jährige. Kein Wunder, dass so mancher Fan sich ein Andenken des Models - sei es auch nur die Unterwäsche - stehlen wollte. Zum Glück hatte sie dafür dann ja aber einen Bodyguard, der darauf aufpasste, dass das Model ihre Unterwäsche nicht ständig neu kaufen musste. Doch wie fühlt es sich für ein Ex-Topmodel an, bald 50 zu werden und so viele Konkurrentinnen zu haben, die um einiges jünger sind als man selbst? Damit hat Claudia Schiffer scheinbar kein Problem. Ich habe in meinem Leben viele wunderschöne Komplimente bekommen aber dann kommt der nächste Schritt und man geht weiter. Man muss nicht sein Leben lang schön genannt werden. Es ist eine schöne Erinnerung, aber dann kommt die nächste Generation und man gibt es weiter”, erklärte das Topmodel. Kein Wunder, wenn man mit 50 Jahren auch immer noch so toll aussieht, gibt es wirklich keinen Grund zur Sorge!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.