Anzeige

Cameron Boyce: Eltern sprechen über seinen überraschenden Tod

Viel zu früh musste der Hollywood-Star Cameron Boyce im vergangenen Juli sterben. Seine Eltern sprechen nun über seinen überraschenden Tod und erzählen, warum er stolz auf sie wäre.

Die Eltern des Disney Channel Stars Cameron Boyce sprechen in einem emotionalen Interview über den Tag, an dem ihr Sohn, der an Epilepsie litt, im Alter von gerade einmal 20 Jahren sterben musste. Die Familie traf sich am Abend zuvor noch für ein gemeinsames Abendessen. In der Nacht starb der Schauspieler dann an den Folgen eines nächtlichen Krampfanfalls. Victor Boyce, der Vater des Hollywood Stars, erzählt von dem Morgen danach, als er und seine Frau Libby von dem Tod ihres Kindes erfuhren.

Cameron Boyce: Eltern machen auf Epilepsie-Krankheit aufmerksam 

"Ich sollte meinen Sohn nicht überleben", sagt Victor, für den Camerons Tod ein Albtraum war. Auch Libby, Camerons Mutter erzählt im Interview, dass sie jeden Tag aufs Neue lernen muss, damit zu leben. Trotzdem wollen die beiden nach vorne sehen und setzen sich stark für die Aufklärung der Krankheit ein. Mit ‘K(NO)W SUDEP NOW’ haben sie eine Partnerschaft zwischen der ‘Cameron Boyce Foundation’ und der ‘Epilepsy Foundation’ gegründet, die gegen den plötzlichen, durch Epilepsie verursachten Tod kämpft. Camerons Eltern sind sich sicher, dass ihr Sohn enttäuscht wäre, wenn sie nach seinem Tod nicht auf seine Krankheit aufmerksam machen würden. Victor und Libby wollen ihr Kind stolz machen und verhindern, dass anderen Familien das gleiche schlimme Schicksal passiert. Deswegen klären die beiden weiterhin über Epilepsie und ihre Folgen auf.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.