Anzeige

"Cake Boss": Buddy Valastro ist im Krankenhaus

Der in den vereinigten Staaten wohlbekannte “Cake Boss”, Buddy Valastro ist im Krankenhaus. Doch was ist denn genau passiert

Dass man beim Torten backen bestenfalls beide Hände benutzen sollte, ist fast schon eine beschlossene Sache, doch beim Cake Boss, Buddy Valastro zählt, bei den riesigen Torten die er anfertigt und verziert, oft ein hohes Maß von Ganzkörpereinsatz. Doch nun muss sich der Torten-Boss eine Auszeit nehmen, denn er befindet sich momentan im Krankenhaus. Der 43-jährige Star-Konditor verbrachte laut eines Insiders Zeit mit seiner Familie als sich was Schreckliches ereignete. Er erlitt eine starke Verletzung, welche von seiner privaten Bowlingbahn verursacht wurde. Nach einem technischen Fehler, versuchte Buddy Valastro diesen selber aufzuheben, doch ohne Erfolg, denn seine Hand bleibt plötzlich im Mechanismus stecken. Seine Söhne, Buddy Jr. und Marco konnten ihn rechtzeitig befreien, und somit schlimmere Versehrtheit vermeiden.

Wie geht es Buddy Valastro nach dem Unfall?

In seinem letzten Instagram-Post sieht man den Cake Boss Buddy in einem Krankenhausbett. Sein Arm ist verbunden und ein etwas trauriges Lächeln sitzt auf seinem Gesicht. Er hat mittlerweile 2 Operationen hinter sich. Eine davon in New Jersey die andere in Manhattan. Da es sich bei der Verletzung um seine rechte und somit seine dominante Hand handelt, können wir nicht so schnell damit rechnen, Buddy Valastro backend im Fernsehen wiederzusehen. Doch viele Fans, Freunde und seine Familie wünschen ihm über soziale Medien wie Instagram eine gute und schnelle Genesung. Auf seinem letzten Bild schrieb er eine sehr humorvolle Bildunterschrift. Darauf sagte er unter anderem: ”Wie gefällt euch mein neues Accessoire?” Der Tortenmeister scheint trotz allem seinen Sinn für Humor nicht zu verloren haben.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.