Anzeige

Billie Eilish und Finneas planen Livestream-Konzert

Billie Eilish und Bruder Finneas engagieren sich für den guten Zweck. (Foto: Icebox / CC BY (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0))

Mittlerweile gibt es viele Initiativen von Stars, um Spenden während der Corona-Pandemie zu sammeln. Billie Eilish und Bruder Finneas haben eine weitere unterstützt.

Für die 18-Jährige war es in diesem Jahr eigentlich fantastisch gelaufen. Sie durften den Song für den nächsten Bond-Film produzieren und gewann bei den Grammys fünf Preise. Doch ihr Tourstart fiel genau in die Anfangsphase der Corona-Pandemie, weshalb Billie Eilish diese verschieben musste. Wie einige andere Stars nutzt sie die freie Zeit, um verschiedenste Hilfsprojekte und andere Aktionen zu unterstützen. Mit ihrem Bruder Finneas trat sie zum Beispiel bei John Krasinskis Onlineformat “Some Good News” auf und unterstützte ihn in seinem Prom-Special. Letzten Samstag nahmen die Geschwister außerdem an Lady Gagas “One World: Together At Home”-Konzert teil und coverten das Kultlied “Sunny” von Bobby Hebb. Nun kündigten sie ein eigenes Livestream-Konzert an.

Für den guten Zweck

Die beiden haben an der “Pay It Forward”-Aktion von Verizon teilgenommen. Das Unternehmen veranstaltet dieses Projekt wöchentlich. Dabei spendet es pro Tweet, der den Hashtag #PayitForwardLIVE benutzt, laut "DailyMail" 10$. Das gesammelte Geld geht an kleinere Unternehmen in den USA, die besonders stark von der Coronakrise betroffen sind. Allerdings werden nicht mehr als 2,5 Millionen $ gespendet werden. Billie Eilish und Finneas spielten letzte Nacht ein 50-minütiges Konzert, welches auf YouTube, Twitter, FOX NOW, Verizons Facebook-Seite gesehen und bei iHeart sowie SiriusXM gehört werden konnte. Das Ganze ist auch immer noch zumindest bei YouTube abrufbar. Bei der Aktion soll außerdem darauf aufmerksam gemacht werden, dass man im Moment vielleicht auch einfach Gutschein kaufen sollte, die man dann in Zukunft einlösen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.