Anzeige

Billie Eilish hat "Nightmare Before Christmas"-Auftritt bestätigt

Billie Eilish hat sich etwas Neues vorgenommen!

Der Teenie-Superstar hat einer Rolle bei Danny Elfmans „Nightmare before Christmas“ zugestimmt und wird dort „Sally“ spielen. Der berühmte Komponist Danny Elfman gab am 1. Oktober bekannt, dass die erst 19-jährige „You Should See Me In A Crown“ Interpretin die Rolle der Sally in dem “Nightmare Before Christmas“-Konzerts verkörpern wird, das live zum Film spielt. Laut justjared.com wird das Halloween-Special am 29. Oktober stattfinden, jedoch wird es auch eine „Family n Friends“ Version geben. Die Veranstaltung wird im Banc of California Stadium in Los Angeles vorgeführt. Danny Elfman schrieb auf Twitter: "Ich bin absolut begeistert, dass Billie sich der Nightmare-Crew anschließt! Das wird ein echter Leckerbissen (kein Trick)!". Billie Eilish wird bei der Veranstaltung "Sally's Song" singen, Weird Al Yankovic wird ebenfalls als Lock auftreten und Ken Page wird seine Rolle als Oogie Boogie wieder aufnehmen.

Billie Eilish zeigt texanischer Regierung den Mittelfinger wegen verschärfter Abtreibungsgesetze

Bereits im September wurden in Texas die Abtreibungsgesetze verschärft - Billie bezieht klar ihre Stellung während eines Konzerts mithilfe von Worten und Gesten. Als sie in Austin (Texas) während ihres Konzerts klarmachte, was sie davon hält: "Ich habe die Schnauze voll von alten Männern", sagte sie bei ihrem Auftritt. "Mein Körper, meine verdammte Entscheidung!", rief die 19-Jährige und streckte der dortigen Regierung ihren Mittelfinger entgegen. Während hinter ihr auf der Bühne der Schriftzug "Bans off our Bodies" zu lesen war, wie die stern.de berichtet. Billie wollte sogar das Konzert absagen: "Weil ich diesen verdammten dafür Ort bestrafen wollte, dass zugelassen wird, dass das hier passiert. Aber dann habe ich mich daran erinnert, dass ihr die Opfer seid". Im Anschluss appelliert Billie an die Fans, sich gegen die Regierung zu stellen und zu protestieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.