Anzeige

Bella Hadid wehrt sich gegen Instagram-Zensur

Model Bella Hadid ist empört über Instagram, nachdem die Plattform ihr Bild mit dem Ausweis ihres palästinensischen Vaters löschte.

Bella Hadid ist schwer verärgert darüber, wie Instagram mit bestimmten Bildern umgeht und beschwert sich öffentlich gegen die Social-Media-Plattform. Es fing damit an, dass Bella Hadid ein Bild von dem amerikanischen Reisepass ihres Vaters in ihre Story postete. Ihr Papa hat zwar die amerikanische Staatsangehörigkeit, wurde aber in Palästina geboren. Bella schrieb stolz: “Mein Papa und sein Geburtsort Palästina.” Daraufhin teilte das Topmodel ihren Followern mit, dass ihr Post von Instagram gelöscht wurde, weil er gegen die Richtlinien verstöße. Die Begründung von Instagram war, dass der Post Mobbing oder Belästigung enthalte. Die 23-Jährige beschwerte sich deswegen in einem weiteren Post über Instagram: “Was genau hat Mobbing, Belästigung oder Nacktheit damit zutun, dass ich stolz darauf bin, dass Palästina der Geburtsort meines Vaters ist?” schrieb sie wütend in ihrer Story.

Bella Hadid ist entsetzt über Instagram

Es ist nicht ganz klar, warum Instagram ihren Post löschte, aber ihre Fans teilten ähnliche Erfahrungen: “Wir haben es satt, dass palästinensischer Content auf den Social-Media-Plattformen zensiert wird”, schrieb ein Twitter-User. Ein weiterer Follower fügte hinzu: “Mohammad Hadids Reisepass wird für Hate Speech gehalten, weil da drin steht, dass er in Palästina geboren wurde. Danke Bella Hadid.” Bella postete das Foto danach erneut auf Instagram: “Ich bin stolz darauf, palästinensisch zu sein. Jeder sollte heute posten, wo ihre Mutter und Vater geboren wurden! Erinnert sie daran, wie stolz ihr darauf seid, wo ihr herkommt!” erinnerte sie ihre Follower. Bisher haben Instagram oder Facebook noch nicht auf den Vorfall reagiert, aber viele sind sich sicher, dass es nur entfernt wurde, weil ihr Vater Mohammad Hadid aus Palästina kommt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.