Anzeige

Bam Margera begibt sich in Behandlung 

Mit Jackass wurde Bam Margera eine Legende, das stieg ihm scheinbar zu Kopf. Jetzt holt er sich endlich Hilfe.

Schon im März wurde der ehemalige Jackass-Star Bam Margera von seiner Familie überzeugt, sich Hilfe zu holen. Scheinbar leidet der Star schon seit längerem unter einem Alkoholproblem. Damals ging Bam etwas widerwillig in die Entzugsklinik, nun scheint er sich wieder einliefern gelassen zu haben. Der Profi-Skateboarder kämpft schon sehr lange mit seinem Alkoholproblem. Doch obwohl er schon einige Entzüge hinter sich hat, scheint er nie wirklich vom Alkohol loszukommen. Auch der Entzug im März scheint nicht besonders erfolgreich gewesen zu sein, denn nur kurz nach der Klinik provozierte er seinen Manager.

Bam Margera braucht Hilfe

Seine Familie hat Angst um ihn. Nachdem 2011 Bam Margeras “Jackass”-Kollege, Ryan Dunn, einen tödlichen Unfall unter Alkoholeinfluss hatte, stieg die Sorge seiner Liebsten an. Auch Bam selbst nahm es sich zu Herzen, ließ sich für seinen Kollegen und Freund, ein Tattoo stechen und wollte sich Hilfe suchen. Daher drängten sie ihn nun erneut, sich Hilfe zu holen und zurück in eine Entzugsklinik zu gehen. Scheinbar haben sie es geschafft, denn erst vor Kurzem wurde über Bam Margeras Instagram-Account ein Bild der Familie gepostete, durch das bekannt gegeben wurde, dass Bam nun - mal wieder - einen Entzug machen wird und daher erstmal nicht mehr erreichbar sein wird.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.