Anzeige

Ariana Grande: Stark! Sie kehrt zurück nach Manchester

Vor zwei Jahren ereignete sich die große Tragödie auf Ariana Grandes Konzert in Manchester. 22 Menschen fanden durch einen Selbstmordattentäter den Tod. Die Pop-Diva will sich jetzt zum Ersten Mal trauen, wieder zurück in die Stadt zu kehren, die das Leben so vieler auf den Kopf stellte.

Der 22. Mai 2017 sollte eigentlich zum Schönsten Erlebnis für Ariana Grande Fans werden. Doch der Tag wurde von großer Trauer überschattet. Ein britischer Selbstmordattentäter ließ nach dem Konzert der Pop-Queen in Manchester eine Bombe explodieren, die bis zu 22 Fans mit in den Tod riss. Seitdem suchen Angehörige und die Sängerin selbst, professionelle Hilfe auf, um die Ereignisse und das Erlebte zu verarbeiten. Jetzt will die “Thank u, next” Sängerin zum ersten Mal, seit der Tragödie, zurück in die Stadt, in der sich alles ereignete. 

Ariana Grande ist als Ehrengast eingeladen

Die Ex-Verlobte von Pete Davidson wurde dazu eingeladen das “Pride Live Event” in Manchester zu moderieren. Die Veranstaltung soll am 25. August stattfinden, und unterstützt vorallem alle LGBTQ-Mitglieder. Die Organisatoren betrachten Ariana Grande als einen ganz besonderen Ehrengast, und freuen sich schon riesig auf den Auftritt der “Woman of the Year”. Die hat wohl bereits zugesagt, dass sie an dem Event teilhaben wird. Fans finden es sehr stark, von der Sängerin, nach dem traumatischen Erlebnis, das vor zwei Jahren in Manchester geschehen sind, wieder zurück in die Stadt zu kommen. Doch für Grande scheint dies eine Chance sein, das Erlebte zu verarbeiten. Sie möchte dem Täter keine Möglichkeit geben, Macht über sie oder ihre Fans zu haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.