Anzeige

Ariana Grande eröffnet Tierheim in Los Angeles

Ariana Grande eröffnet Tierheim (Foto: Pure DOPE Magazine, CC BY 3.0 , via Wikimedia Commons)

Die Sängerin zeigt erneut großes Engagement und gründet Tierrettungszentrum in LA

Das Ariana Grande ein Herz für Tiere hat, ist wohl fast jedem bekannt. Seit Jahren lebt die Sängerin vegan und setzt sich sehr stark für den Tierschutz ein. Immer wieder macht sie Werbung für die artgerechte Haltung und Behandlung von Tieren. In der Vergangenheit teilte sie ihre Liebe zu den Tieren oft mit ihren Fans: “Ich hatte endlich mal einen Tag frei, nachdem für einige Zeit totales Chaos angesagt war und ich ständig nur herumgereist bin. Mein Herz lächelt, denn ich habe heute ein Tierschutzgebiet besucht und ich hatte Zeit, mich um gerettete Tierbabys zu kümmern. Ich kann gar nicht ausdrücken, was für eine magische Erfahrung das war”, erklärt Grande zum Beispiel. Außerdem erzählte sie immer wieder davon, dass sie die Tiere den Menschen vorziehe und plane ein Tierheim zu eröffnen. Und nun ist es endlich soweit. Voller stolz kündigte die Tierliebhaberin Ariana Grande an, dass “Orange Twins Rescue” bald starte.

Stolz berichtet Ariana Grande von der Eröffnung ihres Tierrettungszentrums


Sängerin Ariana Grande macht aus ihrer Liebe zu den Tieren kein Geheimnis. Ganz im Gegenteil. Schon seit Jahren setzt sie sich aktiv für den Tierschutz ein. Nun eröffnet sie sogar ein Tierheim in Los Angeles. Stolz berichtet die 27-Jährige auf Twitter davon. Dort schrieb sie: “Wir sind so glücklich, stolz und aufgeregt - unsere Website wird bald verfügbar sein - folge @orangetwinsrescue auf Instagram, um weitere Informationen zu erhalten”. Außerdem sieht man schon ein Vorschaubild der neuen Website von “Orange Twins Rescue”. Es sieht aus wie ein Windows-Paint-Bildschirm mit einer Grafik einer Katze und eines Hundes in rosa und blau. Auf der Instagram-Seite sind mittlerweile viele Bilder von kleinen Haustieren zu sehen. Sie teilt Websites, auf denen man die Möglichkeit hat die süßen Pelztiere zu adoptieren oder für sie zu spenden. Auf den Seiten können genauere Details und sogar Videos der Tiere eingesehen werden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.