Anzeige

60. Thronjubiläum der Queen – Prinz Harry spielt das Tamburin

Am 3. Juni feiert die dienstälteste Monarchin ihr 60. Thronjubiläum. Zu Ehren der Queen hat Take-That-Sänger Garry Barlow eine CD aufgenommen, für die sogar Prinz Harry engagiert wurde. In dem Song „Sing“ spielt Harry das Tamburin.

Das Lied mit dem Titel „Sing“ entstammt einer Zusammenarbeit zwischen Bralow und Musicalkomponist Andrew Lloyd Webber. Prinz Harry, der musikalisch nicht sonderlich begabt zu sein scheint, hat laut Stern.de freiwillig auf das Singen verzichtet und griff lieber zum Tamburin.
Live aufgeführt wird „Sing“ beim dem Konzert zu Ehren der Queen vor dem Buckingham Palace am 4. Juni.

Stars von Elton John bis Robbie Williams
Für die gesamte CD ist Barlow durch mehrere Länder des Staatenbundes Commonwealth gereist. Unter anderem auch nach Kenia und Australien, dort nahm er die verschiedensten Künstler auf. Die Entstehungsdokumentation dieser CD wird auf BBC ausgestrahlt werden. Bei dem Konzert werden unter anderem auch Musiker wie Paul McCartney, Stevie Wonder, Elton John, Robbie Williams und Kylie Minogue auftreten. Ob Prinz Harry da überhaut auffallen wird? Eine große Freude hat er seiner Oma nichtsdestotrotz bereitet.

Von der Familie begleitet
Bei der Schiffsparade am 3. Juni wird die Queen von ihrer Familie begleitet. Zusammen mit Ehemann Prinz Philip, ihrem Sohn Prinz Charles und dessen Frau Camilla, sowie Prinz Harry und Prinz William mit seiner Frau Kate, werden sie an Bord der „Spirit of Chartwell“ gehen. Die elf Kilometer lange Parade wird um 14.30 Uhr Ortszeit auf der Themse starten und um 17.30 Uhr Ortszeit an der Towerbridge enden. Laut focus.de ist diese Parade, an der sich tausend Boote aus aller Welt beteiligen werden, die größte seit 350 Jahren.
Prinz William und seine Frau Kate feierten diesen April ihren ersten Hochzeitstag. Sehnsüchtig erwarten die Menschen das erste Kind. Ist das Thronjubiläum der Queen vielleicht schuld daran, dass die beiden noch nicht an Nachwuchs denken? Womöglich wollen sie das große Ereignis nicht in den Schatten stellen.

Der NDR überträgt für die ARD die Parade am Sonntag, 3. Juni, im Ersten dreieinhalb Stunden live aus London.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.